• Bestell-Hotline: 0951 / 408 39 100

Hörgeräte

Artikel filtern 80 Artikel entsprechen Ihrer Auswahl

Mit einem Hörgerät wieder alles verstehen!


Das Hörgerät ist ein unersetzbares Hilfsmittel, um Schwerhörigkeit auszugleichen. Zur Anpassung an die individuellen Bedürfnisse des Hörgeschädigten bieten die Hersteller verschiedene Bauformen von Hörgeräten an. Eine der am weit verbreiteten Formen dieses Alltagsmilfmittels ist das Hinter-dem-Ohr-Gerät. Ein nach Maß angefertigtes Ohrpassstück, auch Otoplastik genannt, mit einem Schallschlauch bildet diese Art von Hörgerät. Ein HdO-Gerät bietet den Vorteil für viele verschiedene Hörschäden geeignet zu sein, da dieses ausreichend Platz für Elektronik bietet. Dadurch sind unterschiedliche technische Optionen, sowie eine höhere Verstärkungsleistung realisierbar. Neben diesen HdO-Geräten gibt es noch Ex-Hörer-Geräte. Diese sind ähnlich geformt, allerdings ist der Schallwandler ausgelagert. Diese Auslagerung führt zu geringeren Übertragungsverlusten, sowie praktisch keinen Resonanzen oder Verzerrungen. Ein weiterer Vorteil dieser Bauweise ist, dass das Ohrpassstück eng am Ohr anliegen muss. Dadurch können die bei anderen Modellen häufig vorkommenden Hautreizungen, Schwellungen oder Entzündungen vermieden werden. Daneben gibt es außerdem Im-Ohr-Geräte. Wie der Name schon sagt, wird in diesem Fall das Hörgerät direkt im Ohr getragen. Durch die Platzierung im Gehörgang kann der anatomische Vorteil des Außenohrs trotzdem optimal genutzt werden. Diese Platzierung ergibt aber auch Nachteile. Nur bei einem bestimmten Durchmesser des Gehörgangs ist diese Methode anwendbar. Außerdem werden Schweiß- und Ohrenschmalzbildung begünstigt, was vermehrt zu Defekten des Geräts führen kann. Generell sind Im-Ohr Hörgeräte nur bei leichten bis mittelgradigen Hörverlusten empfehlenswert. Bei schweren Hörschädigungen ist eine Hinter-dem-Ohr Variante notwendig. Eine moderne Variante des Hörgerätes für Brillenträger bietet die Hörbrille. Hierbei wird das Hörgerät am Bügel der Herren Brille oder Damen Brille angebracht. So befinden sich hinter dem Bügel die Otoplastik und ein Batteriefach. Modische Brillengestelle lassen bei dieser Art von Hörgeräten keine Wünsche für Brillenträger offen. Spezielle Erkrankungen des Ohres erfordern hingegen komplexere Hörgeräte. So bietet das Knochenleitungshörgerät in diesen Fällen eine gute Möglichkeit den Hörverlust zu vermindern. Die Besonderheit bei dieser Bauform ist, dass der Schall nicht wie sonst über die Luft übertragen, sondern über einen Knochen zum Innenohr geleitet wird. Diese Methode findet beispielsweise Anwendung, wenn ein Gehör normal aufgebaut, allerdings kein Gehörgang vorhanden ist. Durch den technischen Fortschritt in der Hörgeräteakustik können heutzutage Hörgeräte außerdem zur Behandlung bei Tinnitus-Patienten eingesetzt werden. Hierbei dient das Hörgerät nicht der Tonübertragung sondern eher der Tonerzeugung. So erzeugt das Gerät ein definiertes Gerätrauschen in einem vorgegebenem Frequenzbereich und Pegel, wodurch der Tinnitus überdeckt werden soll. Hier im Rakuten-Shop finden Sie verschiedene Arten von Hörgeräten, unter welchen Sie nach Belieben auswählen können. Geben Sie sich nicht mit einem schlechten Gehör zufrieden! Auch für andere Einschränkungen, beispielsweise im Bereich Haushalt oder Küche, finden Sie hier bei Rakuten.de nützliche Helferlein für die Generation60plusminus!