Bis zu 30-fache Superpunkte*

Bis zu 50% sparen

BIS ZUM START NUR NOCH:

Comics

Artikel filtern 2.618 Artikel entsprechen Ihrer Auswahl

Comics – Der bunte Lesespaß


Sie werden längst nicht mehr nur durchgeblättert und gelesen. Für viele Menschen haben Comics einen ganz anderen Stellenwert. Und mit diesen Menschen sind keineswegs ausschließlich Kinder gemeint, die sich jede Woche begeistert auf die neue Micky Maus stürzen und die Abenteuergeschichten nachts unter der Bettdecke verschlingen. Auch viele Erwachsene haben eine Leidenschaft für die bunten Heftchen entwickelt oder sind seit der Kindheit nicht mehr von ihnen losgekommen. Definieren würde man den Begriff Comic wahrscheinlich wie folgt: Ein Comic besteht aus einer Folge von Bildern, die eine Geschichte erzählen. Gerade deshalb sind Comichefte auch so beliebt. Bei den kleinen Bildchen wird oft mit witzigen Figuren, extremen Emotionen und Gesichtsausdrücken und kleinen Abenteuern gearbeitet. Grundlage ist ein einfaches weißes Blatt Papier. Mit Bleistift, Fineliner und bunten Filzstiften entsteht dann mit ein wenig Kreativität und künstlerischem Geschick eine Geschichte in Bildern. Seinen Namen trägt der Comic übrigens, da es sich bei den in der Anfangszeit entstandenen Geschichten oft um komische Erzählungen handelte. Über die Jahre kamen allerdings viele neue Stilrichtungen in die Comicszene. Lässt man heute seinen Blick durch die Regale eines Comicladens schweifen, findet man dort auch politische, gruselige und teilweise auch pornografische Hefte. Da ist garantiert für jeden Geschmack etwas dabei. Um zu den Ursprüngen des Comics zu gelangen, müssen wir weit in die Vergangenheit reisen. Geschichten, die nur durch Bilder und ganz ohne Worte erzählt werden, gab es schon in der Steinzeit. Höhlenmalereien beschreiben, wie die Abfolge einer erfolgreichen Jagd aussah. Die erste als „Comic“ angesehene Bildfolge enstand ungefähr 1300 Jahre vor unserer Zeitrechnung im alten Ägypten. Sie zeigt die Geschichte von Hunefer, der nach seinem Tod zum Gott Osiris geführt wird. Dieser Comic besteht nicht etwa in Heftform, sondern auf einer über fünf Meter langen Papierrolle. Erst Mitte des 19. Jahrhunderts wurden Comics in der Art gestaltet, wie wir sie heute kennen. Der Amerikaner Felton Outcult zeichnete zu dieser Zeit den Comic „The Yellow Kid“, der ihm einen enormen Erfolg einbrachte und eine neue künstlerische Szene entstehen ließ. Die gezeichneten Stripes lösten Begeisterung aus und fanden schon bald zahlreiche Nachahmer. Viele dieser Comics beinhalteten einen aktuellen Bezug, da die Bilderfolgen wöchentlich in größeren Zeitungen erschienen. Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte der Comics wurde von dem weltbekannten Walt Disney gelegt. Durch seine Feder wurden Micky Mouse, seine Freunde Minnie, Donald, Daisy und unzählige andere liebenswerte Figuren geboren. 1938 begann dann die Ära der Superhelden, die einen wahren Hype unter Comicliebhabern auslöste. Superman, Batman und Spiderman begeisterten mit ihren unterschiedlichen Superkräften und dem Kampf gegen das Böse unzählige Menschen auf der ganzen Welt. Bis heute haben die ersten Comicfiguren nicht an Popularität verloren und gelten noch immer als Kassenschlager. Gerade diese klassischen Comics haben durch Ihre Seltenheit und ihr Alter einen extrem hohen Marktwert entwickelt. In einigen Fällen werden diese Exemplare unter Sammlern international gehandelt. In anderen Fällen werden sie als wertvolle Schätze sicher aufbewahrt.