Alles für den Schulanfang!


Unsere Top Deals

  • WOSSY L Schultrolley Dunkelbraun/Pastellgrün FL
    Bestway WOSSY L Schultrolley Dunkelbraun/Pastellgrün FL
    59,95 €
    -37%
  • WOSSY XL Schultrolley Schwarz
    Bestway WOSSY XL Schultrolley Schwarz
    79,95 €
    -27%
  • WOSSY XL Schultrolley Grau/Blau kariert
    Bestway WOSSY XL Schultrolley Grau/Blau kariert
    79,95 €
    -27%
  • WOSSY Schultrolley Violett/Rosa Blumenmuster
    Bestway WOSSY Schultrolley Violett/Rosa Blumenmuster
    52,95 €
    -34%
  • Federmappe 3-stöckig, Federtasche 3-fach 31 teilig Flugzeuge Etui blau
    Herlitz Federmappe 3-stöckig, Federtasche 3-fach 31 teilig Flugzeuge Etui blau
    15,95 €
    -11%
  • WOSSY XL Schultrolley Schwarz/Royalblau
    Bestway WOSSY XL Schultrolley Schwarz/Royalblau
    79,95 €
    -27%
  • WOSSY L Schultrolley Royalblau/Schwarz KA
    Bestway WOSSY L Schultrolley Royalblau/Schwarz KA
    59,95 €
    -37%
  • Schulrucksack Set 5tlg. - Black Spider
    Step by Step Schulrucksack Set 5tlg. - Black Spider
    129,95 €
    -27%
  • Trolley Madrid FIRE Rot / Schwarz kariert
    TAKE IT EASY Trolley Madrid FIRE Rot / Schwarz kariert
    101,95 €
    -15%
  • Trolley Madrid MARLENE Lila
    TAKE IT EASY Trolley Madrid MARLENE Lila
    101,95 €
    -15%
  • Trolley Madrid Cut Flower Braun/Pink
    TAKE IT EASY Trolley Madrid Cut Flower Braun/Pink
    101,95 €
    -15%
  • DELEGATE Umhängetasche Midnight Navy (Dunkelblau)
    EASTPAK DELEGATE Umhängetasche Midnight Navy (Dunkelblau)
    45,00 €
    -21%

Schultaschen für coole Kids

Achten Sie beim Kauf eines Schulranzen für Schulanfänger unbedingt auf diese Angabe: DIN 58124! Produkte, die dieser Schulranzennorm entsprechen, wiegen höchstens 1400 Gramm, verfügen über gepolsterte und mind. 4 cm breite Schulterriemen und über starke Reflektoren, die Ihr Kind im morgendlichen Straßenverkehr sicher schützen. Wenn dann noch das Lieblingsmotiv Ihres Kindes auf dem Ranzen zu finden ist, dann haben Sie alles richtig gemacht!

Federmäppchen - der Klassiker für die Schule

Im Fränkischen wird die Federmappe oder Federtasche meist als Schlampermäppchen bezeichnet. Wir hätten nichts gegen eine Durchdringung dieses wunderbaren Wortes im gesamten deutschen Sprachraum! Pro Schlampermäppchen!

Pausenbrotboxen - damit bleibt alles frisch

Nichts geht über ein gut gemachtes Pausenbrot! Reichlich belegt mit wunderbaren Zutaten und zum Tausch angeboten, ist das Pausenbrot schon so oft der Schlüssel zu neuen Freundschaften und zum Herzen der hübschen Mitschülerin geworden, dass wir ihm gar nicht genug für seine Existenz danken können.

Schreibtische - Geburtsort fast jeder guten Idee!

Ein guter Schreibtisch für Kinder zeichnet sich vor allem durch Stabilität, Größe und Beanspruchbarkeit aus. Richtig praktisch wird der Schreibtisch, wenn er mit Ihrem Kind mitwächst, also höhenverstellbar ist. So bleibt der Schreibtisch nicht nur für Jahre ein guter Gefährte, sie sparen auch noch jede Menge Geld.

Schreibwaren - Umso bunter, umso besser!

Schreibwaren gibt es in unendlich vielen Formen und Preisklassen. Wichtig ist vor allem ein ergonomischer Griff, der das Handgelenk schont und das Schriftbild positiv beeinflusst. Und ein bisschen bunt darf es natürlich auch sein!

Schulbücher - Da steckt das Wissen!

Nicht immer ist das von der Schule vorgeschriebene Lehrbuch auch das geeignetste für Ihr Kind. Gut, dass man auch einen Blick in andere Schulbücher werfen kann, um nicht ganz den Spaß am Lernen zu verlieren!

Lernmaterialien - Damit läuft´s!

Jeder Mensch lernt anders. Grob unterscheidet man in der Didaktik 3 Lernstile. Der visuelle Mensch lernt am besten durch die Kraft von Bildern. Ein auditiver Mensch kann gesagtes besser im Kopf behalten und unter kineästhetische Lernen versteht man das Lernen in der Praxis. Es wird noch darüber gestritten, ob ein Mensch sein ganzes Leben einen dieser Lernstile bevorzugt oder ob er eher situativ verschiedene Lernstile anwendet. Eigentlich nicht wichtig, denn es gibt für jeden Stil das richtige Lernmaterial.

Bin ich schlau? Die Krux mit dem IQ-Test

Stephen Hawking hat ihn, Sharon Stone hat ihn und auch James Woods kann sich über ihn freuen: einen Intelligenzquotienten über 150! Würde es Sie wundern, wenn wir behaupten, dass es in Deutschland nicht einen einzigen Menschen gibt, der über so viel IQ verfügt? Nein, keine Angst, wir Deutschen sind nicht dümmer als andere Völker. Die Berechnung des Intelligenzquotienten funktioniert einfach anders bei uns als im englischsprachigen Raum - mehr als 150 geht bei uns einfach nicht. In Amerika lassen sich durch andere Methoden IQ Werte bis zu 235 messen. Ein internationaler Vergleich ist also von Anfang an schon einmal nicht gegeben. Und dies ist nur eine der Merkwürdigkeiten, die bei der genauen Betrachtung von sogenannten IQ Tests zutage treten. Weitere Schwachpunkte der klassischen IQ Tests ist die fast ausschließliche Ausrichtung auf sprachliche, mathematische und räumliche Intelligenz, die andere Formen wie etwa emotionale oder soziale Intelligenz nicht berücksichtigt und deshalb kaum ein vollständiges Gesamtbild einer Person ergibt. Dieser Fakt macht auch einen interkulturellen Vergleich unmöglich. Denn fast ausschließlich die westliche Kultur misst der trockenen Rationalität eine derart gewichtige Rolle bei. Für andere Kulturen sind diese Bereiche der Intelligenz dann doch eher nebensächlich. Nehmen wir einmal trotzdem an, es gebe keine Widersprüche innerhalb der Intelligenzerfassung und der Begriff Intelligenz bedeutet überall in Welt und Forschung ganz genau das Gleiche. Dann präsentieren wir Ihnen jetzt auf Rakuten die 4 intelligentesten Menschen der Welt! Und ausnahmsweise gehört Stephen Hawking einmal nicht dazu.


IQ 192: Rick Rosner

Der amerikanische Fernsehautor Richard G. Rosner ist ein gutes Beispiel dafür, dass überdurchschnittliche Intelligenz und kluge Lebensführung nicht immer ein und dasselbe sein müssen. Rosner erblickte 1960 im Bundesstaat Colorado das Licht der schönen Welt. Seine Leistungen in der Schule waren nicht auffällig und auch sonst sind keine besonderen Fähigkeiten aus seiner Jugend überliefert. In der Highschool bemerkte Rosner eine Riesenangst, die Schule eines Tages verlassen zu müssen. Die ging sogar so weit, dass er seinen Namen änderte, um sich mit weit über 20 noch einmal an einer High School anzumelden. Die Universität besuchte er mit vielen Unterbrechungen, in der freien Zeit arbeitete er als Rollschuhkellnerin, Nacktmodel und tatsächlich auch als Stripper. So etwa um 1985 herum machte er einen ersten von vielen IQ Tests. Und sein Ergebnis war sagenhaft! 192! Stephen Hawking liegt bei etwa 160! Rosner wurde deshalb nicht gleich Raketenwissenschaftler, sondern Texter für Quizshows, zunächst für MTV, später für den Comedian Jimmy Kimmel. Sein aufregendes Leben und die ständigen Bestätigungen seiner außergewöhnlichen Testresultate machten Rosner in den USA und unter Intelligenzbestien bekannt. Vor allem weil er so anders als alle anderen Genies zu sein scheint.


IQ 210: Kim Ung Yong

Der heute 50jährige Koreaner muss mit seiner Begabung seine Eltern zumindest eine Zeit lang ein wenig geängstigt haben. Oder was würden Sie denken, wenn Ihr Sprössling mit gerade einem halben Jahr ganze Sätze zu sprechen beginnt? Zum Glück hatte Kim einen recht schlauen Vater, selbst Professor, der den kleinen Schlauberger von Anfang zu fördern wusste. Im zarten Alter von 3 Jahren beherrschte Kim vier Sprachen und verfasste erste Gedichte in Koreanisch und Chinesisch. Seine ersten College Kurse besuchte das Wunderkind im Alter von 4 Jahren und mit 8 erhielt er von der NASA eine Einladung samt Arbeitsvertrag. Während seiner Arbeit für den Raumfahrtkonzern machte Kim seinen Abschluss in Physik - da war er gerade 15. Mit den Jahren entwickelte er eine Vorliebe für das Ingenieurswesen und zwar nicht, wie man eigentlich von ihm erwartet hätte, bei Militär oder Raumfahrt, sondern ganz durchschnittlich in der zivilen Welt. Mit 50 Jahren arbeitet Kim Ung Yoong heute in Korea als Bauingeneur für eine koreanische Firma und ist nur nebenbei für eine Universität tätig. Obwohl er immer noch im Guiness Buch der Rekorde als schlauster Junge aller Zeiten steht, hat er sich doch für einen relativ normalen Lebensweg entschieden. Und ist glücklich darüber.


IQ 225: Christopher Hirata

In diesem Jahr feierte Christopher Hirata seinen 30. Geburtstag und doch hat er wahrscheinlich schon mehr wunderliches erlebt als so manch einer doppelten Alters. Schon nach der Grundschule war Hirata so voller Wissen, dass er ganze vier Klassen überspringen durfte. Mit 13 wurde er als offizieller Physikaushilfslehrer an seiner Highschool angestellt und gewann im gleichen Jahr als jüngster Amerikaner die Physik Olympiade. Die großen Universitäten wie Harvard oder Princeton fingen an, um Hirata zu streiten - er entschied sich mit 14 für die Call-Tech in Pasadena (ja, die Nerd-Uni aus Big-Bang-Theory) und machte einen eigentlich nicht erreichbar - guten Abschluss. Als Teenager forschte er für die NASA und mit 22 machte er seinen Doktor in Astrophysik. Heute unterrichtet er Allgemeine Relativität an der Call Tech und erforscht vor allem die dunkle Energie und ihren Einfluss auf das Universum. Nur an seinem Internetauftritt könnte das Genie noch ein wenig basteln, die ist noch nicht so genial.


Weitere Themen