Holzkohlegrills

Artikel filtern 77 Artikel entsprechen Ihrer Auswahl

Umweltfreundliches Grillen mit Säulengrills


Sobald das Wetter es zulässt, ziehen Rauchschwaden durch Wohnsiedlungen, die einen leckeren Grillgeruch verbreiten, der einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Verschiedene Grilltypen sind aus dem Winterschlaf erwacht und kommen im Sommer auf Hochtouren. Säulengrills sind besonders praktisch, da der Brennstoff leicht angezündet wird und man dank der einfachen Höhenverstellung ein komfortables Grillerlebnis geboten bekommt. Doch nach dem Grillvergnügen bleiben mit Verpackungsmüll verschmutzte Gärten oder Parks und sehr viel Asche. Mit ein paar Tipps wird auch das Grillfest umweltverträglicher. Das Forest Stewardship Council (FSC) ist ein internationale, gemeinnützige Organisation, dies sich für den Erhalt der Wälder durch eine nachhaltige Bewirtschaftung einsetzt. Holzprodukte, bei deren Herstellung soziale und ökologische Kriterien beachtet werden, sind mit einem Siegel gekennzeichnet. Das DIN-Prüfzeichen ist ein weiteres wichtiges Merkmal für gute Kohle. Dieses garantiert, dass der Brennstoff kein Pech, Erdöl, Koks oder Kunststoffe enthält. Es wird empfohlen, den Grill nicht mit chemischen Zündhilfen, Papier oder Kieferzapfen anzuzünden. Bei der Verbrennung dieser Materialien werden krebserregende Stoffe freigesetzt. Als Alternative sollte Pressholz mit Wachs, Öl, Reisig oder Holzspäne verwendet werden. Die Faustregel lautet: Das Grillgut erst auf den Rost des Säulengrills legen, wenn die Grillanzünder vollständig verbrannt sind. Das Grillen in der Wildnis und freien Natur ist aus gutem Grund verboten. Jeden Sommer werden dadurch Brände ausgelöst, die Wiesen und Bäume zerstören und Tiere töten. Setzen Sie der Umwelt zuliebe auf mehr Gemüse statt Fleisch! Legen Sie mit Käse gefüllte Peperoni, gegrillte und in Öl eingelegte Auberginen, Frisches Gemüse, Tofuspeisen oder Champignons anstelle von Würstchen und Schnitzel auf den Grill und tun Sie der Umwelt einen großen Gefallen! Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf, im Ausdenken von neuen Rezeptideen! Damit schützen Sie gleichzeitig das Klima. Rund ein Fünftel der klimaschädlichen Treibhausgase weltweit geht auf das Konto der Viehzucht. Massentierhaltung verursacht nicht nur schwerwiegende Gülleprobleme wie Bodenversauerung, sondern quält auch das Vieh. Sollten Sie sich dennoch für Fleisch oder Fisch entscheiden, setzen Sie beim Grillen mit Säulengrills auf Bioqualität, die Sie auch schmecken werden! Nur wenn sich jeder von uns ändern will und etwas für den Umweltschutz tut, kann auf lange Sicht ein Erfolg eintreten. Doch viele Menschen wissen gar nicht recht, wie man auch im alltäglichen Leben auf die Umwelt achten kann. Es ist wohl jedem bekannt, dass schlimme Abgase und Schadstoffe von den Autos in die Umwelt gelangen. Deshalb ist der erste Tipp zum Schutz der Umwelt im Alltag sehr einfach: Verzichten Sie so oft es geht auf Ihr Auto und schwingen Sie sich stattdessen auf den Fahrradsattel oder benutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel. Sicherlich bedeutet das erst mal eine große Umstellung- doch sie werden schnell Spaß an der Bewegung und dem neuen Zeitmanagement finden! Ein weiterer nützlicher Tipp, ist das Verzichten auf Plastikflaschen, wenn Sie sich etwas zu trinken kaufen. Die Einwegplastikflaschen werden, nachdem sie gegen das Pfand zurückgegeben wurden, sofort zerstört und eingeschmolzen. Dieses Verfahren ist alles andere als umweltschonend! Greifen Sie zu den guten alten Glasflaschen, denn nachdem Sie diese zurückgegeben haben, werden diese gründlich gereinigt und neu befüllt. Bei Rakuten finden Sie eine große Auswahl an Grills, mit denen Sie ein umweltbewusstes Grillvergnügen genießen können. Wir wünschen Ihnen viel Spaß und einen guten Appetit!