Solarkocher

69,00 €

Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Widerrufsbelehrung

Preis inkl. gesetzl. MwSt.

Produktbeschreibung

Solarkocher

Der Zusammenbau dieses Solarkochers aus vorgefertigten Teilen ist auch etwas für weniger geduldige Kinder, da relativ einfach und schnell montiert mit Schrauben, Muttern und Gummiringen. Faszinierend nach Fertigstellung ist die Funktionstüchtigkeit, denn selbst in unseren Breitengraden bringt der hochglanzverspiegelte parabolförmige Schirm das Wasser tatsächlich zum Kochen! Nicht nur ein Experiment, sondern wirklich tauglich zum Kochen von Wasser für Tee oder Kaffee, zum Kochen von Eiern oder zum Erwärmen von Suppen und Würstchen. Bleibt nur zu hoffen, dass die Sonne scheint, denn ohne geht's leider nicht.

Inhalt:
Vorgefertigte Teile aus gefärbten MDF-Platten, mit Peilvorrichtung, hochglänzende Spiegelfolie, schwarze Aludose mit Deckel, Flaschenhalterung, Sternmuttern, Schrauben, Muttern, Unterlegscheiben, sowie ausführliche Aufbau- und Benutzungsanleitung.

Fertig aufgebaut hat der Solarkocher die Maße (ca.) 35 x 30 x 50cm.

Ab 10 Jahre

Achtung:
Nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren. Enthält Kleinteile und Teile mit scharfen Spitzen.

Vorsicht:
Heiße Oberflächen und heißes Wasser - Benutzung nur unter Aufsicht Erwachsener. Nicht direkt in das Sonnenlicht oder den Spiegel schauen.


Rezeptideen für den fertigen Solarkocher:

1. Etwas für Schleckermäuler: Heiße Himbeeren
Zutaten: Himbeeren, 1 Esslöffel Zucker
Wenn Ihr Himbeeren im Garten habt, pflückt einige, so dass die schwarze Dose 3/4 voll ist. Sonst könnt Ihr natürlich auch gefrorene oder gekaufte Beeren nehmen. Etwas Wasser dazu gießen und den Zucker darüber streuen. Jetzt den Solarkocher ausrichten und die Dose zugeschraubt aufstecken. Dann ist etwas Geduld gefordert. Sind 10 Minuten vergangen schau in die Dose und prüfe die Temperatur. Nutze dafür den beigefügten Topflappen, denn die Dose kann schon ganz schön heiß sein. Sind die Himbeeren weich und heiß, kannst Du sie so essen oder zum Beispiel zu Vanilleeis.


2. Buchstabensuppe
Zutaten: eine Hand voll Buchstabennudeln, Brühwürfel oder ?pulver für 300ml
Füllt die schwarze Dose ¾ mit Wasser und schaut auf der Verpackung der Brühe, wie viel Ihr für 500ml Wasser benötigt. In die Dose passen 400ml und ganz voll solltet Ihr sie auch nicht machen, da die Nudeln noch rein kommen, nehmt also etwas weniger Pulver oder Würfel als für 500ml benötigt werden. Steckt nun die gefüllte Dose in den Solarkocher und richtet ihn nach der Sonne aus wie in der Anleitung erklärt. Jetzt etwas warten bis sich das Wasser mit der Brühe richtig erwärmt hat und dann die Dose mit dem Lappen, denn die ist nun heiß, öffnen und die Nudeln einfüllen. Dose wieder aufstecken und ca. 15 min. warten, bis die Nudeln weich sind.

3. Eigene Ideen finden:
Der Solarkocher eignet sich vor allem zum Erwärmen. Ihr könnt Euch also selbst überlegen, was Ihr gerne esst und erwärmen könntet. Das können auch Gerichte aus der Dose sein. Zum Beispiel Linsensuppe oder Ravioli.

Ihr wollt weiter experimentieren? Versucht doch mal eine Dose, die in den Ständer passt schwarz anzumalen und diese direkt zu erwärmen oder schaut wie der Unterschied ist, wenn Ihr die Dose direkt in den Solarkocher steckt ohne sie zu schwärzen.

Kann man auch grillen mit dem Kocher?

Wie sieht es mit Kartoffeln in Alufolie aus?

Viel Spaß!

Daten

Artikel-Nr070-019148EAN4025883191481MPN19148

Bewertungen

2Katrin L. am 29.06.2011
Der Solarkocher ist eine gute Möglichkeit Kindern mit einfachen, handlichen Mitteln die Arbeitsweise großer Anlagen zu erklären.