Peelen

Das Peeling dient der porentiefen Reinigung und ist für eine vollendete Hautpflege unbedingt empfehlenswert. Durch das Peelen werden überschüssige Hautschüppchen entfernt und die Haut tiefenwirksam von Rückständen befreit. Zudem wird die Durchblutung gefördert, was Unreinheiten und Mitesser minimiert. Durch Peelings wird der Teint sichtbar reiner und klarer, die Haut spürbar zarter und weicher.

 
Generell unterscheidet man drei verschiedene Arten von Peelings, das enzymatische Peeling, das mechanische Peeling und das chemische Peeling.
 
Da chemische Peelings reizende oder gar ätzende Wirkung auf die Haut haben können, sollte es nur von einer fachkundigen Person auf das Gesicht aufgetragen werden und wird deshalb hier auch nicht näher erläutert.
 
Ein mechanisches Peeling arbeitet immer mit wasserresistenten Reibekörpern, mit deren Hilfe alte und abgestorbene Hautschuppen sanft abgerieben und somit mechanisch entfernt werden. Zudem wird durch die Reibung die Durchblutung der Haut angeregt, was Unreinheiten vorbeugen kann. Eben diese Reibung ist aber auch der Nachteil eines mechanischen Peelings, denn Reibung kann die Haut auch reizen. Vor allem bei empfindlicher Haut und besonders bei Akne-Haut ist von mechanischen Peelings deshalb abzuraten.
 
Bei einem enzymatischen Peeling dagegen entsteht die Peelingfunktion aufgrund biologischer Abläufe. Enzyme sind eiweißverdauende Substanzen und da der hauteigene Hornstoff Keratin ein Eiweiß ist, ergibt sich bei Enzympeelings so der gewünschte Schäleffekt. Damit ist das Enzympeeling nicht nur die schonendste sondern auch die gründlichste Art des Peelens. Enzymatische Peelings wirken leicht desinfizierend und reinigen die Haut nicht nur oberflächlich, sondern bis tief in die Epidermis hinein. Es schafft somit die Voraussetzung, dass die danach aufgetragenen Präparate schneller und intensiver von der Haut aufgenommen werden können. Auch Verfärbungen auf der Haut können mit einem enzymatischen Peeling sehr gut entfernt werden. 
 
Auf Grund der oben genannten Eigenschaften erhalten Sie bei uns für die zarte und empfindliche Gesichtshaut nur Enzympeelings ("RAU Enzymepeeling" und "RAU Tri-Peeling"), während wir für die etwas unempfindlichere Körperhaut mit unserem "RAU White Tea Body Peeling" eine sanfte Kombination aus Enzympeeling und mechanischem Peeling anbieten.
 
Anwendung: Grundsätzlich wird ein Peeling immer mit kreisenden Bewegungen sanft einmassiert. Bei Gesichtspeelings ist unbedingt darauf zu achten, die Augenpartie auszusparen. Nach einer kurzen Einwirkzeit wird das Peeling danach mit reichlich Wasser abgespült. 
 
Konkret empfehlen wir alle zwei bis drei Wochen ein Gesichtspeeling durchzuführen. Für die Anwendung das Gesicht mit z.B. "RAU Silver Facial Washgel" waschen und z.B. mit "RAU Tonic alcohol-free" tonisieren. Danach tragen Sie das Peeling auf die Gesichtshaut auf (Augenpartie aussparen) und emulgieren es mit den feuchten Fingerspitzen. Lassen Sie das Peeling nun je nach Hauttyp 10-20 Minuten einwirken und waschen es danach mit reichlich warmem Wasser wieder ab. Anschließend die Haut nochmals tonisieren und entweder mit der Anwendung einer Gesichtsmaske fortfahren, denn nun ist Ihre Haut tiefengereinigt und besonders aufnahmefähig; oder sie beenden Ihr Pflegeprogramm an dieser Stelle und cremen Ihr Gesicht mit Ihrer gewohnten Pflege ein.
 
Ein Bodypeeling wie unser "RAU White Tea Body Peeling" wird nach dem Duschen auf den feuchten Körper aufgetragen und der gesamte Körper damit sanft massiert. Danach wird das Peeling unter der Dusche gut abgespült und der Körper mit einer reichhaltigen Lotion eingecremt, denn nun ist die Haut tiefengereinigt und besonders aufnahmefähig.
 
Preis: Marke: Sortiert nach:
Reduziert (0) Versandkostenfrei (3) Sofort lieferbar (9)
**Ehemaliger Verkäuferpreis*Unverbindliche Preisempfehlung