Solarenergie

Artikel filtern 751 Artikel entsprechen Ihrer Auswahl

Solaranlagen gehören die Zukunft


1839 wurde der photoelektrische Effekt entdeckt. Es dauerte jedoch noch mehr als ein Jahrhundert bis es zur Nutzung in der Energieversorgung kam. Alexandre Edmond Becquerel experimentierte damals mit elektrolytischen Zellen und maß den fließenden Strom. Er bemerkte, dass der Strom bei Tag geringfügig größer war, als bei Nacht. Doch viel wurde zunächst aus seiner Entdeckung nicht gemacht. Viele Wissenschaftler forschten in den nächsten Jahrzehnten an der Technik. Mitte des 20. Jahrhunderts war die Solartechnik soweit entwickelt, dass sie theoretisch einsetzbar war. 1958 geschah dies auch. Vanguard I, ein US-Amerikanischer Satellit wurde mit einer kleinen Photovoltaikanalage ausgestattet um einen, an Bord installierten Sender zu betreiben. Warum die Anlagen nicht auch gleich für die Haushalte entwickelt wurden, hat einen ganz einfachen Grund. Die Menschen sahen keine Dinglichkeit, weil ja genug Energie da war. Zentrale Kernkraftwerke wurden als die beste Lösung für flächendeckende Energieversorgung. In den 1970er Jahren wurde das Interesse an neuen Energien stärker und die Photovoltaikanlagen wurden in kleinem Stil eingesetzt. Störfälle in Atomkraftwerken und die Nachwehen der Ölkrise 1973 forcierten die Arbeit und das Interesse an regenerativen Energien. Die Signalanlagen auf Ölbohrinseln wurden zum Beispiel auf Solarenergie umgestellt. Ende der 80er Jahre wurden vermehrt auch Haushalte mit den Sonnenkollektoren ausgestattet. Am Anfang des neuen Jahrtausends wurden zudem neue Gesetze geformt, die die Einspeisung des Stroms aus den Haushalten in das Gemeinnetz regeln sollten. Im Zuge der voranschreitenden Energiewände erlebte die Solarenergie einen wahren Boom. Die Installation von Photovoltaikanalgen wurde von der Regierung mit rentablen Subventionen belohnt. In Folge dessen nahmen die privaten Anlagen um ein vielfaches zu. Mit einer Photovoltaikanlage kann gleichzeitig die Umwelt und der eigene Geldbeutel geschont werden. Günstige Kredite gewährleisten eine sichere Investition. Es besteht die Option eine Inselanlage zu installieren. Diese sorgt lediglich für die Stromversorgung des Haushaltes, speist aber keinen Strom in das Stromnetz ein. Die Inselanlage kommt also einer Selbstversorgung gleich und wird auch als netzferne Stromversorgung bezeichnet. Es ist doch ein schönes Gefühl, wenn Ihr Apple Computer, der LCD TV und die Wii Konsole den ganzen Tag laufen kann, ohne, dass Sie dabei das Geld aus dem Fenster fliegen sehen. Oder die vielen Stromverschwender wie Spülmaschinen, Gefrierschränke und Waschmaschinen. Die andere Möglichkeit ist den Strom in das allgemeine Netz einzuspeisen und dafür bezahlt zu werden. So lässt sich auch die Anlage wieder refinanzieren. Wenn der Kredit in den persönlichen Toleranzrahmen passt, ist eine Solaranlage eine sichere Investition. Von Vorteil ist dabei die Lage des Hauses im Zusammenhang mit der Sonneneinstrahlung. Der optimale Winkel bei einer Ausrichtung gen Süden beträgt 30° Anwinkelung für den höchsten Energieertrag und 55° für den gleichbleibendsten über das Jahr. Schlagen Sie zu und finden Sie den optimalen Partner für ihr Photovoltaikprojekt bei Rakuten.