• Bestell-Hotline: 0951 / 408 39 100

Spardosen

Artikel filtern 489 Artikel entsprechen Ihrer Auswahl

Sparschweine - wollen gefüttert werden!


Das Sparschwein feiert sein Comeback: eine aktuelle Umfrage hat ergeben, dass 24 Prozent der Deutschen im Zuge der EU-Schuldenkrise das Sparschwein wieder zum Leben erweckt haben! Sparen ist wieder In! Dabei denkt der Großteil beim Sparen an die Zukunft und legt Geld für die Altersvorsorge und für schlechtere Zeiten zurück. Aber auch „klassische“ Wünsche, wie die Anschaffung neuer Möbel oder eines neuen Autos und das Reisen in ferne Länder sollen erfüllt werden! Seit 1925 erinnern Finanzinstitute in vielen Ländern mit dem so genannten Weltspartag einmal jährlich daran, wie wichtig es ist, sich ein finanzielles Polster anzuschaffen. Spardosen sind aber keine Erfindung der Moderne! Sie haben vor allem in der Zeit, als ein Kontensparen noch nicht möglich war, große gesellschaftliche und kulturgeschichtliche Bedeutung. Archäologische Funde in der heutigen Türkei beweisen, schon im 2. Jahrhundert v. Chr. gab es Behältnisse in denen Geld gesammelt wurde. Der Vorfahre unserer heutigen Spardose, ist einem griechischen Schatztempel nachgebildet und besitzt einen Einwurfschlitz für Münzen. Ein solches Schatzhaus wurde „Thesauros“ genannt. Dieses Wort wurde sogar in die romanischen Sprachen übernommen und wurde im deutschen Sprachgebrauch schließlich zum Begriff „Tresor“. Im Römischen Reich waren Spardosen aus Ton weit verbreitet. Im Mittelalter gab es neben den weit verbreiteten Spardosen aus Ton und Keramik auch eiserne, schlossbehangene Spardosen, die den Menschen dazu dienten, Geld sicher zu verwahren. Besonders beliebt waren zu dieser Zeit Spardosen in Tierform. Bis heute bekannt und beliebt ist das (Spar-)Schwein. Das Schwein gilt seit jeher als Glücksbringer und Symbol der Fruchtbarkeit, Nützlichkeit und Genügsamkeit. Das älteste in Deutschland gefundene Sparschwein stammt aus dem 13. Jahrhundert. In anderen Kulturen gibt es Spardosen nicht nur in Form eines Schweines, sondern auch in Form eines Eichhörnchens, Marienkäfers, Elefanten oder in Form einer Henne oder Biene. Die Tiere stehen dabei stets für bestimmte Tugenden wie Fleiß, Emsigkeit oder sind Symbole für Glück. Besonders beliebt sind Spardosen bei Kindern. Die Kleinen lernen spielerisch verantwortungsvoll mit Geld umzugehen. Kinder bekommen dank des Sparschweins ein Bewusstsein für Geld und einen verantwortungsvollen Umgang dafür! Spardosen gibt es heute in den unterschiedlichsten Formen und aus unterschiedlichstem Material gefertigt. Weit verbreitet sind Spardosen mit Schlüssel. Das angesparte Geld kann mit Hilfe des Schlüssels entnommen werden. Es gibt daneben auch noch Sparschweine aus Porzellan und ohne Schlüssel. Um hier an das Geld heran zu kommen, muss die Spardose mit einem Hammer zerschlagen werden. Für Kinder ist dieses Ereignis immer sehr aufregend! Mit großen Augen fiebern die Kleinen dem Geldzählen entgegen. Wie spannend es doch ist, das Schweinchen zu zerschlagen! Wie viel Geld wird es wohl preisgeben?! Vorteil des Sparschweins ohne Schlüssel ist nicht nur, dass das Zerschlagen den Kindern eine Freude bereitet, sondern auch, dass der Besitzer nicht jederzeit das Ersparte entnehmen kann. Das Sparschwein ohne Schlüssel verleitet oftmals, trotz guter Vorsätze dazu, den Bauch zu entleeren. So wird ein Sparvorhaben nicht selten spontan auf null gesetzt! Vorteil solcher Spardosen ist dafür aber, dass es nach der Leerung nicht kaputt ist und dem Besitzer lange Zeit Freude bereitet! Sparschweine gibt es in vielen verschiedenen Größen: von klein, über mittel und groß bis hin zu XXL-Schweinen! Jeder, der gute Vorsätze oder einen ganz besonderen Wunsch hat, findet bei Rakuten sein Sparschwein, das zum Geldsparen motiviert und auf charmante Art das Sparvorhaben ständig in Erinnerung ruft! Und weil die Freude des Sparens besonders beim Ausgeben des Geldes am größten ist, besuchen Sie unser Shoppingportal und gönnen Sie sich doch mal wieder etwas Schönes!