Dolche kaufen | Rakuten.de

Deko Waffen

Artikel filtern 5 Artikel entsprechen Ihrer Auswahl
*Unverbindliche Preisempfehlung **Ehemaliger Verkäuferpreis
   

Dekorieren mit Dolchen


Wenn Sie auf der Suche nach neuen Deko Ideen für Ihr Zuhause sind und Sie neben Postern, Wandtattoos, Hängedekoration oder Trockenblumen auch etwas anderes zum Dekorieren verwenden möchten, wären auch Deko Waffen wie Dolche das Richtige. Das Wort Dolch kann man aus mehreren Sprachen ableiten, wobei der lateinische Ursprung vom Wort dolo am naheliegensten ist. Ein Dolch ist eine kurze mehrschneidige Stichwaffe mit einem meist symmetrischen Griff. Der Dolch ist im Gegensatz zum Messer, das zum Schneiden ausgelegt ist, als Stichwaffe gefertigt. Dolche sind zweischneidig, wobei der Schneidewinkel pro Schneide doppelt so groß ist wie der eines Messers mit vergleichbarer Schneidenbreite. Sie sind deshalb stumpfer und auch weniger für Schneidarbeiten geeignet als Messer. Der Dolch ist, um die Stabilität zu erhöhen meist dicker als ein Messer mit der gleichen Schneidenbreite. Die Schneidleistung wird durch die Stahlwahl und die geringe Härte verringert. Dolche lassen sich in zwei unterschiedliche Formen einteilen. Ein Dolch mit linsen- oder rautenförmigem Querschnitt, der noch zum Schneiden geeignet ist und zum anderen Dreikantklingen, die stabiler sind und gegen leichtere Rüstungstypen eingesetzt werden können. Der Dolch entwickelte sich im Laufe der Zeit vom spitzen Stoßinstrument zum zweischneidigen Gerät, wodurch es vielseitiger verwendbar wurde. Legionäre besaßen vom 2. Jahrhundert bis zum 3. Jahrhundert einen Dolch mit breiter Klinge als Ausrüstung. Im 12. Jahrhundert kam der Dolch als Waffe in den mittelalterlichen Heeren auf. Früher galt der Dolch als Ergänzung zum Ritterschwert und sollte als Zweitwaffe eingesetzt werden. Anfang des 14. Jahrhunderts entwickelte sich in Norditalien eine zweischneidige stark profilierte Klinge. Dieser Dolch verbreitete sich dann mit der Zeit auch in Süddeutschland. Im 16. Jahrhundert wurde eine Kampftechnik bekannt, bei der ein Parierdolch zusammen mit einem Schwert genutzt wird. Der Dolch wird bei dieser Technik mit der Spitze nach oben gehalten und nicht wie im Mittelalter üblich mit der Spitze nach unten. Seit dem Anfang des 20. Jahrhunderts wurde der Dolch als Alternative für den Säbel von den deutschen Marineoffizieren, seit 1935 von den Offizieren des Heeres und bis 1945 zur Ausgehuniform getragen. Der Dolch ist im Gegensatz zum Schwert oder Speer eine Waffe, die verdeckt getragen werden kann. Deshalb gilt er als wenig richterliche Waffe, weshalb auch der Ausdruck der Dolchstoßlegende zum Ausdruck gekommen ist. Diese war eine von führenden Vertretern der deutschen OHL initiierte Verschwörungstheorie, die die Schuld an der militärischen Niederlage des Deutschen Reiches im Ersten Weltkrieg auf die Sozialdemokratie abwälzen wollte. Die Legende besagt, dass das deutsche Heer im Weltkrieg im Felde unbesiegt geblieben war und nur durch oppositionelle heimische Zivilisten einen Dolchstoß von hinten erhalten hat. Hängen Sie Ihren Deko Dolch lieber gut sichtbar in Ihrer Wohnung auf!