Empire Kleider kaufen | Rakuten.de

Kleider

Artikel filtern 18 Artikel entsprechen Ihrer Auswahl
*Unverbindliche Preisempfehlung **Ehemaliger Verkäuferpreis
   

Ein Stück Antike... Empire Kleider!


Die Empiremode und Revolutionsmode sind die Nachfolgemoden des Rokoko und schließen noch eine dritte Stilmode mit ein, das Directoire. Wie die Politik zu dieser Zeit war auch die Mode sehr schnelllebig und Kleidungsepochen endeten abrupt von einem Jahr zum anderen. Die Empiremode umfasst die Zeit von 1804 bis 1820. Empire Kleider sind in der Mode des 21. Jahrhunderts angekommen. Die Französische Revolution, die 1789 ausbrach, hatte einen schnellen Modewandel zur Folge. Spätestens ab dem Jahr 1789 war alles verpönt, was an die Rokokozeit und das Königtum erinnerte. 1793 ging dies soweit, dass Frauen und Männer mit einer gepuderten Perücke riskieren mussten, als Royalisten angeklagt und enthauptet zu werden. Die bürgerliche Damenmode wurde wesentlich von der englischen Mode geprägt. Damen trugen Hauben, die mit Schildern Kopf und Gesicht schützten. Kombiniert dazu wurden bodenlange Röcke und Mäntel mit doppeltem oder dreifachem Sakkoaufschlag. Frauen, die sich politisch engagierten, passten sich der Garderobe ihrer Männer an. Sie tauschten ihre langen Empire Kleider gegen Westen und Jacken. Nach den stürmischen Jahren der Revolution begann die Epoche des Directoire. Für die demokratische Kultur waren die Menschen auf der Suche nach neuen Traditionen und Vorbildern und orientierten sich dafür an der Zeit der Antike. Nach damaliger Sicht galt diese als besonders rein, frei und gerecht. Architektur, Kunst und Mode wurden von da an durch griechisch-römische Einflüsse geprägt. Damenmode änderte sich von Grund auf und die sanften Kleider der Antike waren von nun an die Alltags-und Festkleidung der Frauen. Diese Zeit war von der Vorstellung geprägt, dass junge Mädchen mit leichten Seidengewändern an plätschernden Flüsschen sitzen und mit Fauna und Flora in Einklang leben würden. Die Damenmode wurde aufgrund dieser Vorstellungen zunächst von allen Zwängen, wie dem Korsett, Reifrock, Perücke oder Haube befreit. Man trug einfache, ärmellose, teils durchsichtige Gewänder, dazu geschnürte Schuhe. Empire Kleider, die heute in Mode sind, haben Elemente aus der Mode der damaligen Zeit. Empire Kleider sind meist bodenlange Kleider, die die oben eng geschnitten sind und nach unten weit fallen. Großen Frauen mit langen Beinen, stehen diese Kleider besonders gut. Frauen mit weiblichen Rundungen schmeichelt diese Kleiderform ebenfalls sehr, da die Hüften sanft kaschiert werden. Zur Hochzeit sind Empire Kleider nicht nur bei den Hochzeitsgästen sehr beliebt. Ist die Braut in freudiger Erwartung eines Kindes, so kann sie ein Empirekleid für den schönsten Tag ihres Lebens wählen, da es immer perfekt sitzt und sie den Tag ohne Beschwerden genießen kann. Unter Brautkleider für Schwangere trägt man Umstandswäsche, damit sich darunter nichts abzeichnet. Die Farbpalette von Empire Kleidern ist vielfältig- sie sind in schlichten, als auch schrillen Farben erhältlich und sorgen immer für einen WOW-Effekt. Perlenschmuck oder Goldschmuck sind schicke Accessoires, mit denen Sie alle Blicke auf sich ziehen. Unsere Händler bei Rakuten bieten eine große Auswahl an Empire Kleidern, Abendkleidern und vielem mehr. Schauen Sie sich um, Sie werden begeistert sein!