Lukas Podolski und Vissel Kobe
Exklusiv bei Rakuten

Lukas Podolski
& Vissel Kobe

Sichern Sie sich das neue
& limitierte Poldi-Trikot.
Demnächst erhältlich.

Poldi-Fans aufgepasst!

Melden Sie sich jetzt zum Newsletter an und erfahren Sie exklusiv und vor allen anderen, wann das Poldi-Trikot bei Rakuten zum Kauf erhältlich ist.

Anmelden

Downloaden Sie das Viber Poldi Sticker Pack

Endlich auch auf kleinen Schirmen ganz groß: Deutschlands beliebtesten Linksfuß gibt es jetzt auf Viber. Mit der kostenlosen Messenger-App von Rakuten chatten und telefonieren Sie auf Android, iOS und Desktop – einfach, sicher, weltweit. Laden Sie sich jetzt gleich das Sticker-Pack herunter und verleihen Sie Ihren Nachrichten den gewissen Poldi-Touch.

Kostenlos downloaden

Lukas Podolski geht nach Japan – die wichtigsten Infos

Kaum ist der Wechsel perfekt, fallen schon die ersten Tore: Lukas Podolski setzt seinen gerühmten Linkshammer seit Juli dieses Jahres in Japan für Vissel Kobe ein. Wer sich sein neues Trikot mit der Nummer 10 sichern will, ist hier genau richtig: Waschechte Fans erhalten das Original Poldi-Jersey in limitierter Auflage (2.500 Stück) aus dem Land der aufgehenden Sonne exklusiv und nur auf www.rakuten.de – knallrot und frisch gewoben.

Wo spielt Podolski 2017?

Am Anfang des Jahres schritt Lukas Podolski noch für Galatasaray Istanbul auf den Rasen. Zwei Jahre lang spielte er für die türkische Mannschaft. Nun konnte ihn jedoch Vissel Kobe für sich gewinnen. Podolski wird die Saison 2017 also in der japanischen J1 League beenden. Sein Vertrag mit dem Verein läuft bis Dezember 2019.

Der japanische Erstligist Vissel Kobe wurde 1996 gegründet und ist im Januar 2004 von Rakuten aufgekauft worden. Der Name des Vereins ist eine Neuschöpfung und lehnt an die Geschichte der Hafenstadt Kobe an: Vissel ist dabei die Verschmelzung aus den englischen victory und vessel. Wer in Japan ist und Lukas Podolski bei Heimspielen anfeuern möchte, fährt dafür künftig ins Kobe Wing Stadium, wobei einige Spiele auch im nur wenige Kilometer entfernten Kobe Universiade Memorial Stadium ausgetragen werden. Einen Titel konnte seine neue Mannschaft noch nicht für sich verbuchen – mit dem Neuzugang erwartet man aber, dass sich das in dieser Saison ändern wird.

Welche Nummer hat Podolski?

Lukas Podolskis neues Trikot bei Vissel Kobe hat die Nummer 10 – dieselbe Nummer, die er in der deutschen Nationalmannschaft von 2009 bis zu seinem Abschied 2016 trug. Vorher prangte sowohl bei Galatasaray Istanbul als auch bei Inter Mailand die 11 auf Poldis Rücken. Beim FC Arsenal zuvor war es die 9.

Was kostet Podolski?

Die Ablösesumme, die Vissel Kobe für Lukas Podolski an Galatasaray zahlte, belief sich auf insgesamt 2,6 Millionen Euro. Damit stieg Podolski ein Jahr früher als geplant aus seinem auf 2018 datierten Vertrag aus.

Podolski zieht mit Familie nach Japan – wie reagieren japanische Fans?

Die Vissel-Kobe-Fans begrüßten den Starstürmer überschwänglich: Mehr als 1000 Japaner versammelten sich am Morgen seiner Ankunft mit wehenden Fahnen am Flughafen in Kobe – einige von ihnen reisten dafür sogar eigens quer über Japans Hauptinsel, wie unsere englischen Kollegen von Rakuten.Today detailreich berichteten.

Top 5: Die beliebtesten Podolski-Sprüche

Direkt, offen und immer ehrlich: So kennen die Deutschen ihren Weltmeister. Poldi trägt sein Herz auf der Zunge. Seine fünf einprägsamsten Sprüche sind hier zusammengetragen.

  • „Die Liebe zum Fußball ist wie zu Familie und Frau. Die ist immer da.“
  • „Es ist bitter, wenn jeder Ball, der reingeht, ein Tor ist.“
  • „Jetzt müssen wir die Köpfe hochkrempeln – und die Ärmel natürlich auch.“
  • „So ist Fußball. Manchmal gewinnt der Bessere.“
  • „Ansonsten möchte ich keinen Höhepunkt herauspicken, das wäre unfair den anderen Momenten gegenüber.“