Gärkörbchen kaufen | Rakuten.de

Backzubehör

Artikel filtern 9 Artikel entsprechen Ihrer Auswahl
*Unverbindliche Preisempfehlung **Ehemaliger Verkäuferpreis
   

Gärkörbchen – Damit ist Brot backen noch einfacher!


Am Sonntagmorgen wacht man am liebsten mit dem Duft von frischgebackenen Brötchen oder Brot und einem frischgebrühten Kaffee auf. Kaffeebrühen geht ganz einfach denken Sie sich, aber die Brötchen holen Sie sich lieber von der Bäckerei?! Das muss nicht sein! Brot backen kann doch so einfach sein. Das Beste daran ist, dass Sie es genau so backen können, wie Sie es gerne haben. Ob mit Sonnenblumen-, Kürbiskernen, Sesam, Mohn oder Dinkel – Ihr Lieblingsbrot ist mit einem Gärkörbchen leicht selbst gemacht. Falls Sie noch nicht das perfekte Rezept zum Brotbacken gefunden oder von der Großmutter gelernt haben, haben wir für Sie ein ganz einfaches Rezept zusammengestellt. Dieses Rezept ist für 2 Bauernbrot Laibe. Dazu brauchen Sie 500g Weizen- und Roggen-Vollkornmehl, 1 Esslöffel Meersalz, 1 Päckchen Sauerteigpulver, ein 1 Päckchen Trockenbackhefe und etwas Mehl zum Bearbeiten. Je nach Belieben können Sie weitere Zutaten, wie gemischte Kerne, hinzufügen. Nachdem Sie alle Zutaten zusammen haben, kommt die Zubereitung. Dafür geben sie beide Mehlsorten, Salz, Hefe und das Sauerteigpulver in eine Schüssel und vermischen alles gut. Danach fügen Sie 700 bis 800 Milliliter lauwarmes Wasser schrittweise hinzu. Das Sauerteigpulver ist neben der Hefe ein zusätzliches Treibmittel und gibt dem Brot ein gutes Aroma. Jetzt rühren Sie den Teig zuerst mit einem Kochlöffel um, um dann mit leicht bemehlten Händen diesen kurz zu verkneten. Da er so viel Flüssigkeit enthält, bildet sich eine wundervolle Struktur. Jetzt wird es Zeit die Gärkörbchen zu holen! Die Gärkörbchen werden eingemehlt und nachdem das Brot in Form gebracht ist, kommt es sofort ins Körbchen. Jetzt heißt es warten. Legen Sie die Gärkörbchen an einen warmen Ort und lassen Sie den Teig für mindestens zwei Stunden gehen. Eine richtige Gäre erreichen Sie, wenn sich das Teigvolumen mindestens verdoppelt hat. Falls Sie weitere Zutaten hinzugeben wollen, ist nach der ersten Gehzeit der perfekte Zeitpunkt dafür, da so zum Beispiel die Kerne dem Teig nicht die notwendige Feuchtigkeit entziehen. Den Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche zusammen mit den Zutaten verkneten. Den Teig danach halbieren und in zwei gleichgroße Brotlaibe formen. Ein Backblech mit Backpapier belegen, die Brote darauf legen, mit etwas Mehl bestäuben und nochmal ein bis zwei Stunden gehen lassen. Danach heißt es ab in den Ofen! Den Backofen auf 200 Grad vorheizen und danach auf der unteren Schiene 45 bis 55 Minuten backen. Abkühlen und dann lassen Sie es sich schmecken! Beim Brotbacken können Sie ihrer Fantasie und Ihrem Geschmack freien Lauf lassen. Hier ist alles erlaubt, was Ihnen schmeckt! Sie wollen Käse, Schinken, Zwiebel, Tomaten oder etwas ganz anderes in Ihrem Brot haben? Fügen Sie diese Zutaten einfach in den Teig und verkneten Sie alles zusammen. Die Zutaten können Sie nach Belieben variieren und schon haben Sie Ihr Lieblingsbrot einfach und schnell selbst gebacken. Ihr Brot wird nicht nur super aussehen, es wird auch so schmecken! Denn mit den Gärkörbchen erhalten Sie eine perfekte Form, eine schöne Kruste und kein Teig bleibt mehr hängen. Gärbrotkörbe sind optimal für Anfänger geeignet. Es erleichtert Ihnen die Vorbereitung und Ihr Brot wird perfekt!