Shoppen NachKategorien
0
ZURÜCK
ZURÜCK

Wasserpflege (540)

  • product picture
    1000 ml Easy Life AlgExit TOP Algenvernichter Aquarium
    17,90 €
    17,90 € / 1 l
    Lieferung in 1-3 Werktagen
    Versandkostenfrei
  • product picture
    -15%
    Dupla Marin Siliphos - 840 ml
    29,90 €
    34,99 €1)
    35,60 € / 1 l
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    AQUALITY Wasseraufbereiter 5.000 ml
    25,00 €
    5,00 € / 1 l
    Lieferung in 1-3 Werktagen
    Versandkostenfrei
  • product picture
    500 ml mycopur gegen Verpilzungen (Mykosen), Haut- und Kiemenwürmer
    23,99 €
    47,98 € / 1 l
  • product picture
    -31%
    5 Liter Aquarien toxivec - Schadstoffentferner z.B. Ammoniak, Nitrit, Chlor
    37,79 €
    54,99 €1)
    7,56 € / 1 l
    Versandkostenfrei
  • product picture
    KH/pH-plus 2,5 Liter Kanister für 15.000 Härteliter Süßwasser Aquarium
    29,99 €
    12,00 € / 1 l
  • product picture
    primuspet Natürlicher Wasserklärer 200 g
    9,99 €
    5,00 € / 100 g
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    -7%
    Dupla Ersatzfilter Carbon für RO 270, SB
    14,90 €
    15,99 €1)
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    -7%
    Dupla Ersatzfilter Sediment für RO 270, SB
    14,90 €
    15,99 €1)
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    500 ml baktopur gegen bakterielle Infektionen z. B. Maul- und Flossenfäule
    29,99 €
    59,98 € / 1 l
    Versandkostenfrei
  • product picture
    aquatan Wasseraufbereiter 2500 ml (2,5 Liter)
    20,99 €
    8,40 € / 1 l
    Versandkostenfrei
  • product picture
    Brita Maxtra+ Pack 3 Aktionspack
    15,67 €
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    mineral salt 2,5 kg
    31,79 €
    12,72 € / 1 kg
  • product picture
    med Professional Flagellol 50 ml - Darmflagellaten, Lochkrankheit
    21,50 €
    43,00 € / 100 ml
    Versandkostenfrei
  • product picture
    KH/pH-plus 5 Liter Kanister für 30.000 Härteliter Süßwasser Aquarium
    44,99 €
    9,00 € / 1 l
  • product picture
    pH/KH-minus 2,5 Liter für Aquarium - senkt sofort pH und KH (Karbonathärte)
    29,99 €
    12,00 € / 1 l
  • product picture
    -8%
    Tetra Aquasafe
    4,49 €
    4,89 €2)
    4,49 € / 100 ml
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    150 Tabletten florenette - Pflanzendünger + Nährstoffdepot an der Wurzel
    18,79 €
  • product picture
    AQUASAN WaterCare Wasseraufbereiter PLUS 500 ml
    7,99 €
    15,98 € / 1 l
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    -32%
    5 Liter florena - Pflanzen Basisdünger + Mineralien + Spurenelementen
    37,99 €
    55,99 €1)
    7,60 € / 1 l
  • product picture
    AQUALITY Eichenextrakt 5.000 ml
    25,00 €
    5,00 € / 1 l
    Lieferung in 1-3 Werktagen
    Versandkostenfrei
  • product picture
    -5%
    Tetra AlguMin
    5,49 €
    5,79 €2)
    5,49 € / 100 ml
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    AQUASAN WaterCare Wasseraufbereiter PLUS 5.000 ml
    34,99 €
    7,00 € / 1 l
    Lieferung in 1-3 Werktagen
    Versandkostenfrei
  • product picture
    Brita Marella XL weiß 3,5 L
    16,11 €
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    Philips UVC Lampe - TUV PL-S - GX23 - 13W
    12,50 €
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    Brita Maxtra+ Pack 6
    30,67 €
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    aqua-test box - Testkoffer - Testset - Wassertest - Süßwasser
    42,99 €
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    -24%
    aquatan Wasseraufbereiter 5000 ml (5 Liter)
    37,95 €
    49,99 €1)
    7,59 € / 1 l
    Lieferung in 1-3 Werktagen
    Versandkostenfrei
  • product picture
    Seemandelbaumblätter ca. 50 XL (=100 Gramm) 100% Wirkstoffe dank natürlicher Verarbeitung Ketapang
    9,99 €
    9,99 € / 100 g
    Lieferung in 1-3 Werktagen
    Versandkostenfrei
  • product picture
    BWT 812915 Cleaning Edition Filterkartusche 3er
    25,50 €
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    AQUALITY 3er Starter- & Pflege-Sparset 5000
    58,00 €
    3,87 € / 1 l
    Lieferung in 1-3 Werktagen
    Versandkostenfrei
  • product picture
    JBL Biotopol Nachfüllpack - 625 ml
    8,98 €
    14,37 € / 1 l
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    -11%
    Dupla Ersatzfilter Carbon, SB
    18,90 €
    21,29 €1)
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    Nano Seemandelbaumblätter 10cm in Varianten 10-1000 Stück SuperNano von catappa-leaves
    3,49 €
    Lieferung in 1-3 Werktagen
    Versandkostenfrei
  • product picture
    primuspet Natürlicher Wasseraufbereiter 5.000 ml
    24,99 €
    5,00 € / 1 l
    Lieferung in 1-3 Werktagen
    Versandkostenfrei
  • product picture
    (0,50 Euro/Stück) AQUALITY AQUABALLS - 12 Balls
    5,99 €
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    primuspet Natürliches Filtermedium 1.000 ml
    14,99 €
    14,99 € / 1 l
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    AQUASAN Algoless Algenfrei Plus 1.000 ml
    19,99 €
    19,99 € / 1 l
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    Dupla Marin Premium Reef Salt Natural Balance
    12,90 €
    4,30 € / 1 kg
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    bio nitrivec Wasseraufbereiter, Reinigungsbakterien
    15,97 €
    31,94 € / 1 l
    Lieferung in 1-3 Werktagen
    Versandkostenfrei
  • product picture
    Dupla Marin Premium Coral Salt Amino Active
    14,90 €
    4,97 € / 1 kg
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    AQUALITY Algen-EX 5.000 ml
    30,00 €
    6,00 € / 1 l
    Lieferung in 1-3 Werktagen
    Versandkostenfrei
  • product picture
    primuspet Natürliches Wasserwechsel Pflege-Sparset 5.000
    49,99 €
    3,33 € / 1 l
    Lieferung in 1-3 Werktagen
    Versandkostenfrei
  • product picture
    -39%
    3 x 500 ml toxivec - Schadstoffentferner
    29,99 €
    49,47 €1)
    19,99 € / 1 l
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    AQUASAN Gartenteich BAKTO-MIX PLUS
    19,99 €
    19,99 € / 1 kg
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • product picture
    med Professional Protazol gegen Ichthyophthirius, Hautparasiten, Verpilzungen
    11,79 €
    47,16 € / 100 ml
    Versandkostenfrei
  • product picture
    primuspet Natürliches Wasserwechsel Pflege-Sparset 1.000
    24,99 €
    8,33 € / 1 l
    Lieferung in 1-3 Werktagen
    Versandkostenfrei
  • product picture
    AQUALITY Algen-EX für Ihr Aquarium
    8,00 €
    16,00 € / 1 l
    Lieferung in 1-3 Werktagen
  • Aquarium Wasserpflege – ein Kaufratgeber

    Sie möchten sich ein Aquarium zulegen oder sind sich bei der Wasserpflege Ihres vorhandenen Aquariums unsicher? Hier finden Sie wertvolle Tipps zu hilfreichen Produkten und Verfahren, die Ihnen dabei helfen, eine gute Wasserqualität in Ihrem Aquarium aufrechtzuerhalten.

    Wichtige Produkte für die Wasserpflege

    Um das Wasser in Ihrem Aquarium ausreichend zu pflegen, bedarf es einer bestimmten Ausstattung – vor allem bei der Neuanschaffung eines Aquariums, aber auch zur Aufrechterhaltung der Wasserqualität eines vorhandenen Aquariums. Besonders für den Ausgleich und die Regulierung der Wasserwerte gibt es eine Vielzahl an hilfreichen Produkten. Hierbei handelt es sich um:

    Außerdem gibt es verschiedene Produkte zur Wasserklärung und Algenentfernung, sowie Bakterienstarter und verschiedene Spurenelemente, die dem Wasser zugeführt werden können, um die Wasserqualität im Gleichgewicht zu halten.

    Ermitteln der Wasserwerte

    Um einen Überblick über die Beschaffenheit des Aquariumwassers zu erhalten, ist eine regelmäßige Überprüfung der Wasserwerte besonders wichtig. Für das Wohlbefinden von Pflanzen und Tieren im Aquarium spielt die Beständigkeit guter Wasserwerte eine bedeutende Rolle. Da die Ermittlung der Wasserwerte nicht durch das bloße Auge möglich ist, sollte an dieser Stelle auf Wassertests zurückgegriffen werden, mit deren Hilfe man die Konzentration der Stoffe im Wasser messen kann. Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen, welche Tiere und Pflanzen das Aquarium bewohnen, da die Bedürfnisse an Wasserwerten für die verschiedenen Aquariumbewohner variieren. Die gängigsten Werte, die es grundsätzlich zu messen gilt, sind der pH-Wert, die Gesamthärte, die Karbonathärte, den Kohlendioxid-Gehalt sowie die Konzentration von Nitrit und Nitrat. Für Einsteiger empfiehlt es sich, ein Set oder einen Testkoffer mit den wichtigsten Wassertests zuzulegen, da hierbei bereits alle grundlegenden Wassertests enthalten sind sowie eine umfassende Erläuterung für die Durchführung und Bestimmung der optimalen Wasserwerte.

    Vor allem bei der Neueinrichtung eines Aquariums ist die Überprüfung des Nitrit-Wertes von besonderer Bedeutung, da sich in der Einlaufphase eine größere Menge Nitrit im Wasser befindet, dieses aber in einer bestimmten Konzentration sehr giftig für Fische und Pflanzen ist. Man sollte also nach dem Einfüllen des Wassers zunächst einige Zeit warten, bis sich die Situation normalisiert hat, da der Nitrit-Wert erst eine kritische Grenze unterschreiten muss, bevor die ersten Fische eingesetzt werden dürfen. Daher ist an dieser Stelle eine Überprüfung des Nitrit-Wertes mit einem Test besonders wichtig.

    Neben diesen elementaren Wassertests gibt es noch eine Reihe weiterer Untersuchungen, wie zum Beispiel zur Überprüfung der Phosphat-, Eisen-, Ammoniak- oder Kupferwerte, die zusätzlich getestet werden können.

    Dass die Tests bei der Neueinrichtung besonders wichtig sind, steht fest, aber auch zu einem späteren Zeitpunkt kann es zu Veränderungen der Wasserwerte kommen, weshalb eine regelmäßige Überprüfung der Wasserwerte, vor allem mithilfe der grundlegenden Wassertests (u. a. pH-Wert), empfohlen wird. Durch die bloße Bestimmung der Wasserwerte anhand von Wassertests regulieren diese sich allerdings nicht.

    Was tun, wenn ein Wasserwert nicht in Ordnung ist?

    Für den Fall, dass sich ein oder mehrere Werte nicht im optimalen Bereich befinden, gibt es eine Vielzahl an Präparaten oder Hilfsmitteln, welche die Wasserwerte wieder entsprechend erhöhen oder senken können. Ein wichtiger Wasserwert, der das Wohlbefinden von Fischen und Pflanzen maßgeblich beeinflusst, ist der pH-Wert des Wassers. Einen Wert unter 5.0 pH oder über 8.5 pH überleben nur die wenigsten Fische auf Dauer, weshalb dieser bei ausschweifenden Veränderungen gesenkt oder erhöht werden muss. Bei einer Senkung des pH-Wertes bieten sich neben der Senkung durch Chemikalien, die eher als Notlösung gesehen werden sollte, auch noch die Möglichkeiten einer CO2-Düngung oder einer Filterung über Torf an. Ist der pH-Wert allerdings zu niedrig, was eher seltener der Fall ist, kann ebenfalls mit bestimmten Zusätzen wie zum Beispiel Natriumbicarbonat zu einer Erhöhung des pH-Wertes beigetragen werden.

    Die Zusätze, die zu einer Erhöhung oder Senkung des pH-Wertes führen, können in den meisten Fällen auch gleichermaßen den Karbonat-Wert des Wassers regulieren. Allerdings sollte beim Kauf dieser Präparate darauf geachtet werden, dass diese Angabe auch für das betreffende Produkt gilt.

    Um die Gesamthärte des Wassers zu regulieren, empfiehlt sich für die Wasserverhärtung vor allem eine Zwei-Komponenten-Mischung aus (Hydrogen-)Carbonaten und den dazugehörigen Kationen und für die Senkung der Wasserhärte empfiehlt sich eine Aufbereitung des Wassers mit Osmose-Wasser.

    Da das Fischsterben eine schnelle Folge von schlechten Nitrit-Werten sein kann, sollte hier besonders schnell gehandelt werden. Durch die Nahrung und die entsprechende Ausscheidung der Fische, entsteht im Wasser eine bestimmte Konzentration an Ammonium, welches durch die Pflanzen, genauer durch den entstehenden Sauerstoff, zu Nitrit und Nitrat umgewandelt wird. Bei einer ausgewogenen Bepflanzung stellen Ammonium und Nitrat eine gute Nahrungsgrundlage für die Pflanzen dar. Wird dieses Gleichgewicht allerdings gestört, steigen die Werte, was wiederum einen schnellen Handlungsbedarf fordert. Um die Ammonium-, Nitrat- und Nitrit-Werte zu senken, gibt es zum einen bestimmte Präparate, die unterstützend wirken, um die belastenden Stoffe zu entfernen. Zum anderen gibt es aber auch die Möglichkeit, dem Aquarium durch Bakterienstarter regulierende Bakterien zuzufügen, welche die belastenden Stoffe zersetzen und den Gehalt dadurch senken. Durch den Entzug dieser Stoffe wird zudem das Algenwachstum vermindert.

    Die biologische Filterung

    Neben den herkömmlichen Filtersystemen, die ein Aquarium benötigt, gibt es auch die biologische Filterung, die durch Bakterien entsteht, welche den Abbau von Schadstoffen vorantreiben und somit die Wasserqualität erheblich verbessern. Da die Bakterien allerdings nicht auf jedem Material existieren können, sondern vor allem auf Filtermaterial mit möglichst großer Oberfläche und guter Sauerstoffversorgung, gibt es einige Materialien, die die Existenz des biologischen Filters erheblich begünstigen. Diese sind:

    • Schaumstoff
    • Biobällchen
    • Gesintertes Material
    • Filterwatte

    Diese Materialien bieten den Bakterien eine perfekte Umgebung zur Ansiedlung. Bei einer Reinigung der Filtermaterialien sollten Sie dringend darauf achten, dass dies nicht mit Seife oder anderen Reinigungsmitteln geschieht, sondern lediglich mit Wasser. Außerdem sollte nicht das gesamte Material zur Reinigung aus dem Aquarium genommen werden, da dann das gesamte Filtermaterial neu mit Bakterien besiedelt werden muss, was deutlich mehr Zeit in Anspruch nimmt, als wenn eine bestimmte Menge an Bakterien auf noch vorhandenem Material bestehen bleibt.

    Algen im Aquarium – eine Belastung für die Wasserqualität

    Es gibt eine Menge Ursachen, die dafür sorgen, dass es zum Algenwachstum im Aquarium kommt und auch die Bekämpfung ebendieser ist häufig sehr mühsam. Folgende Aspekte bedingen das Algenwachstum maßgeblich:

    • Schlechte Filter
    • Starke oder keine Wasserströmung
    • Futterreste, welche die Wasserwerte verändern
    • Mangelnde Wasserhygiene
    • Erhöhte Wasserwerte (z. Nitrat, Kieselsäure oder Phosphat)
    • Zu große Düngerzugaben
    • Das Aquarium befindet sich nicht im biologischen Gleichgewicht
    • Tote Fische, Schnecken oder Garnelen
    • Gammelnder Bodengrund
    • Direkte Sonneneinstrahlung
    • Falsche Leuchtmittel
    • Falsche Beleuchtungszeiten

    Sollten Sie ein vermehrtes Algenwachstum im Aquarium beobachten, dann ist es wichtig, nach der Ursache des vermehrten Algenwachstums zu forschen und gleichzeitig auch die hohe Anzahl an Algen zu bekämpfen. Die übermäßige Entstehung von Algen zeigt nämlich an, dass in naher Zukunft eine Beeinträchtigung des biologischen Gleichgewichts zu erwarten ist. Da Algen anspruchsloser sind als die meisten anderen Aquariumpflanzen, vermehren sie sich rasanter und können sich somit auch gut entwickeln, wenn die Bedingungen für andere Pflanzen nicht optimal sind. Bei einer starken Algenvermehrung, die nicht nur unschön aussieht, kann es im schlimmsten Fall auch zu einer Bildung von giftigem Nitrit kommen, was das Leben der Fische stark gefährdet. Zum einen gibt es die Möglichkeit, Mittel einzusetzen, die dem Algenwachstum vorbeugen, damit diese erst gar nicht entstehen. Sind die Algen allerdings einmal da, empfiehlt sich ein Präparat, das zunächst das Algenwachstum stoppt, aber auch für einen Rückgang der bereits entstandenen Algen sorgt. Hierbei sollte besonders darauf geachtet werden, eher natürliche und keine chemischen Produkte einzusetzen, da die chemischen Produkte zwar das Algenwachstum verhindern, gleichzeitig aber auch anderen Aquariumspflanzen einen erheblichen Schaden zufügen können.

    Zu viel Kalk im Wasser

    Kalk ist ein Härtebildner des Wassers, weshalb besonders kalkhaltiges Wasser auch als hartes Wasser bezeichnet wird. Für weiches Wasser, welches sich für das Aquarium am besten eignet, sollte eine niedrige Karbonhärte und eine mäßige Gesamthärte vorliegen, da die Aquariumspflanzen eine gewisse Menge an Salzen benötigen, die Hydrogencarbonate für das Pflanzenwachstum allerdings eher hinderlich sind. Hierdurch wird zusätzlich zur Unterstützung des Pflanzenwachstums eine Nährstoffkonkurrenz für Algen aufgebaut.

    Um bereits von Anfang an die Wasserhärte des Aquarium-Wassers gezielt zu senken, empfiehlt es sich, bereits von Anfang an Wasser zu nutzen, bei dem man sicher sein kann, dass es sich um weiches Wasser handelt. Hierbei können vor allem Regenwasser, demineralisiertes Wasser oder Osmose-Wasser als Optionen genannt werden. Sollte das Wasser allerdings trotzdem sehr kalkhaltig geworden sein, gibt es auch die Möglichkeit, die Wasserhärte wieder zu senken. Hierbei empfiehlt sich, wie bereits beschrieben, die Behandlung mit Osmose-Wasser, welches sich durch seinen hohen Reinheitsgrad auszeichnet, oder aber eine Behandlung mit Torf. Durch die Reinheit des Osmose-Wassers, welches von jeglichen Inhaltsstoffen befreit ist, bildet sich zudem kein Kalk an den Aquariumwänden, weshalb diese seltener gereinigt werden müssen. Sollte sich allerdings doch Kalk an den Wänden absetzen, empfiehlt sich ein sogenannter Kalk-Radierer, mit dem die Scheiben des Aquariums durch leichtes Reiben vom Kalk befreit werden können.

    Die Düngung der Wasserpflanzen

    Auch bei der Düngung der Wasserpflanzen gibt es einige Dinge zu beachten, da eine zu häufige und übermäßige Pflanzendüngung die Wasserqualität erheblich verschlechtern kann. Zunächst einmal sollten Sie wissen, dass es verschiedene Düngermöglichkeiten für unterschiedliche Bedürfnisse der Pflanzen gibt und die Pflanzen sowohl Mikro-, als auch Makronährstoffe benötigen. Eine Komponente ist die CO2-Düngung, bei der den Pflanzen Kohlenstoff zugeführt wird, der diesen unter normalen Bedingungen in der Regel nicht ausreichend zur Verfügung steht.

    Ein weiterer Dünger, der vor allem für ein sattes Blattgrün sorgt, ist der Eisenvolldünger, der neben Eisen auch wichtige Spurenelemente für ein gesundes Wachstum der Pflanzen enthält. Hierbei handelt es sich um einen Mikrodünger. Dieser Dünger kommt hauptsächlich in flüssiger Form vor.

    Als dritte Komponente gibt es noch den NPK Dünger, den Makrodünger, der die Elemente Stickstoff (N), Phosphor (P) und Kalium (K) enthält. Diese benötigen die Pflanzen in großen Mengen. Zwar werden diese Stoffe auch natürlich durch den mikrobiellen Abbau von Ausscheidungen, abgestorbenen Pflanzenresten oder Futterresten im Wasser gebildet, allerdings reicht das den Pflanzen, vor allem bei dichter Bepflanzung des Aquariums, nicht aus.

    Bei der Düngung sollten Sie dringend darauf achten, dass diese nicht in Form einer Stoßdüngung wöchentlich oder alle zwei Wochen durchgeführt wird, sondern Sie lieber täglich in geringen Mengen düngen. Eine Stoßdüngung führt nämlich schnell zu unerwünschtem Algenwuchs, der dann wieder rückgängig gemacht werden muss. Um bei der Düngung der Wasserpflanzen auf Nummer sicher zu gehen, gibt es den filtAS Dünger, da dieser die Versorgung der Pflanzen mit Nährstoffen für drei Monate eigenständig übernimmt. Dieser Dünger ist so konzipiert, dass er ausschließlich die fehlenden Nährstoffe an das Wasser abgibt, wodurch eine Über- oder Unterdüngung vermieden wird.

    Unerwünschte Aquariumbewohner – Schnecken

    Obwohl Sie sie vielleicht gar nicht in Ihr Aquarium eingeladen haben, kann es sein, dass sich Schnecken bei Ihnen einnisten, was eventuell durch die Anschaffung neuer Wasserpflanzen passiert ist. Eigentlich sind Schnecken für die Wasserqualität eines Aquariums nicht von Nachteil, allerdings können diese sich schnell vermehren, wodurch es zu einer regelrechten Schneckenplage kommen kann. Hierbei ist es zunächst wichtig zu überprüfen, was das vermehrte Schneckenwachstum hervorgerufen hat. Das kann zum Beispiel zu viel Futter im Aquarium sein, da die Schnecken hierbei eine gute Nahrungsquelle vorfinden und sich durch diese guten Bedingungen explosionsartig vermehren können.

    Um die Schnecken dann natürlich, ohne die Zugabe von chemischen Bekämpfungsmitteln, wieder aus dem Aquarium herauszubekommen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Der erste und wichtigste Punkt ist es, auf die richtige Futtermenge zu achten, da sich die Schnecken durch zu große Futtermengen natürlich weiterhin vermehren. Dann können zunächst einmal die sichtbaren Schnecken manuell mit der Hand oder einem Netz entfernt werden. Auch die Einrichtungsgegenstände des Aquariums sollten einmal gut gereinigt werden, da sich hier häufig die Eier der Schnecken absetzen. Es gibt außerdem die Möglichkeit, schneckenfressende Fische in das Aquarium zu integrieren, hierbei muss man allerdings ganz genau darauf achten, dass diese für das entsprechende Aquarium und die jeweilige Gesellschaft geeignet sind. Besonders gut eignet sich allerdings das Aufstellen von Schneckenfallen. Diese können selbst, durch das Bereitstellen von Gemüse wie zum Beispiel Gurken aufgestellt werden. Hierbei sammeln sich die Schnecken schnell an dieser Nahrungsquelle und können aus dem Aquarium entfernt werden. Eine noch bewährtere Methode ist allerdings das Aufstellen von fertig konzipierten Schneckenfallen, da diese dafür sorgen, dass die Schnecken zwar in die Falle hinein, aufgrund des Gitters allerdings nicht wieder herauskommen können. Hierbei werden die Schnecken meist durch eine Futtertablette angelockt, die ebenfalls dafür sorgt, dass sich besonders viele Schnecken in der Falle sammeln. Die Schneckenfalle wird dabei einfach mit der Futtertablette auf den Boden des Aquariums gesetzt.

    Bei der Wasserpflege Ihres Aquariums gibt es also einige wichtige Punkte zu beachten – werden diese allerdings eingehalten und wird die Qualität des Wassers regelmäßig überprüft – so steht dem Wohlbefinden von Pflanzen und Fischen nichts mehr im Wege.

    FILTERN UND SORTIEREN