Kühlschränke kaufen | Rakuten.de

Kühlschränke & Gefrierschränke

Artikel filtern 1.129 Artikel entsprechen Ihrer Auswahl
*Unverbindliche Preisempfehlung **Ehemaliger Verkäuferpreis
  1 2 3 4 5 6 ... 41

Kühlschränke für längere Frische


Das Innere eines Kühlschranks kann viel über die jeweiligen Besitzer aussagen. Bier, Tiefkühlpizza und eingetupperter Eintopf von Mama weisen stark auf einen Studentenhaushalt hin. Findet man Fruchtzwerge, Schokopudding und Kakaomilch im Kühlschrank, ist es sehr wahrscheinlich, dass man sich in einem kinderreichen Haushalt befindet. Ist der Tiefkühlschrank voller Spirituosen steht in der jeweiligen Wohnung bestimmt bald eine große Party an. Ganz leere Kühlschränke gehören meist Menschen, die mehr Zeit im Büro und der Firmenkantine verbringen, als in den eigenen vier Wänden. Kühlschränke gehören zu den meistverbreitetsten Haushaltsgeräten. Sie halten die Temperatur in ihrem Innern selbstständig niedrig und sind so optimal für die Lagerung von Nahrungsmitteln, Medikamenten und Chemikalien. Die niederigen Temperaturen von 2°C bis 8°C lassen chemische Reaktionen und biologische Prozesse langsamer ablaufen und sorgen dafür, dass Wurst, Käse, Jogurt und Gemüse länger frisch und lecker bleiben. Bereits in der Antike entdeckten die Menschen die Vorteile der Kühlung von Nahrung. Damals war das ganze allerdings noch etwas aufwendiger. Aus den Bergen wurden große Mengen Eis bis in die Stadt transportiert, wo es dann in sogenannten Eiskellern gelagert wurde. Dort wurden die Lebensmittel einfach ins Eis gelegt und blieben so haltbar. Bereits 1834 kamen die ersten Kühlschränke durch Alexander Twinning auf den Markt, die eine Kühlung durch Luftkompression erzielten. Den nächsten Stein auf dem Pfad der Kühlbranche legte Ferdinand Carré im Jahr 1859 mit dem Einsatz von Ammoniak. Die industrietaugliche Nutzbarkeit entwickelte 1876 Carl von Linde. Von nun an war es ganzjährig möglich Wassereis zu produzieren und auf Natureis zu verzichten. Allerdings wurde weiterhin Ammoniak verwendet, das einen sehr unangenehmen Geruch mit sich brachte und außerdem ätzend wirkte. Dank dem Einsatz von Ersatzchemikalien wurden Kühlschränke 1920 auch für den Haushalt tauglich. Schnell entwickelte sich das Kühlgerät zum Kassenschlager in den Vereinigten Staaten von Amerika und 1937 war bereits jeder zweite amerikanische Haushalt im Besitz eines Kühlschranks. Auch Europa zog mit den Zschopauer Motorenwerken J.S. Rasmussen nach und schließlich wurde 1931 die Deutsche Kühl- und Kraftmaschinen GmbH gegründet. Heute gibt es unzählige Varianten zum Kühlen von Lebensmitteln. Einbaukühlschränke lassen sich direkt in die vorhandene Küchenzeile montieren und können durch eine stilvolle Front auch optisch angepasst werden. Die Schränke gibt es je nach Bedarf in verschiedenen Größen und mit unterschiedlichen Innenausstattungen. 1-Personen- oder Pärchen-Haushalte, die nicht viel Stauraum benötigen, können einen kleinen Kühlschrank auf Augenhöhe einbauen lassen, der ein angenehmes Herausnehmen und Hineinlegen garantiert. Für Großfamilien oder große WGs bieten sich mannshohe Kühlschränke mit differenzierten Fächern für jeden Mitbewohner an. Die Fächeraufteilung sorgt für Ordnung zwischen Gemüse, Milch und Fleisch. Für alle, die es etwas ausgefallener und stylischer mögen, gibt es auch freistehende Kühlschränke in ausgefallenen Designs und Farben.