Mülltonnenaufkleber kaufen | Rakuten.de

Mülltonnen & Abfallbehälter

Artikel filtern 32 Artikel entsprechen Ihrer Auswahl
*Unverbindliche Preisempfehlung **Ehemaliger Verkäuferpreis
  1 2

Erheiterung für alle mit den Mülltonnenaufklebern


Das Wort „Müll“ befindet sich grundsätzlich in Jedermanns Schimpfwortrepertoire. Müll ist ein durchweg negativ konnotierter Begriff und es liegt auch nicht fern, warum das so ist. Abfall besteht aus allem, was nicht mehr benötigt wird. Es besitzt keinen Wert und wird weggeschmissen. Ein weiteres Merkmal von Müll ist, dass er nicht besonders gut riecht. Klar ist also, dass alle Tätigkeiten, die mit Müll zu tun haben, nicht zu den Lieblingsbeschäftigungen der Menschen gehören. Abfallentsorgung hat schon immer Probleme bereitet. Jedoch nahm es erst durch die Industrialisierung die heutigen Ausmaße an. Im Mittelalter hingegen bestand der Abfall größtenteils aus Exkrementen von Mensch und Tier, Lebensmittelabfällen und Glas- und Tonscherben. Diese wurden zumeist einfach auf der Straße vor dem Haus ausgeleert. Leonardo da Vinci erkannte darin ein Problem in seinem Wohnort Milan, er entwarf ein Kanalsystem und organisierte eine frühzeitliche Müllabfuhr. Dazu kamen Lumpensammler, die alte Kleidungsstücke in den Haushalten einsammelten. Das Bewusstsein für die Wichtigkeit einer sauberen Stadt wurde stärker, da besonders die Verschmutzung durch Exkremente, Krankheiten verursachten. Das Müllproblem stieg während der Industrialisierung exponentiell an. Während vorher viele Dinge wiederverwertet wurden, da das Angebot neuer Produkte einfach zu gering war, gab es durch die Massenproduktion plötzlich alles in Hülle und Fülle. Es entstand eine „Wegwerf-Mentalität“, die bis heute Bestand hat. Ein Haushalt kam vor 150 Jahren mit 150 Dingen aus. Diese Zahl steht heute bei ungefähr 20.000. Von Kleinteilen, wie Zahnstocher und Zahnbürsten über Lebensmittelverpackungen bis hin zu alten Elektrogeräten und Möbeln hat die Müllabfuhr mit einer großen Variation an Abfall zu tun. Mit vielen Gesetzen und Richtlinien wird heute versucht, den Müll ökologisch möglichst effektiv zu entsorgen. Die Mülltrennung, die regional organisiert wird, ist in den Haushalten dabei ein wichtiger Faktor. In der Regel gibt es drei verschiedene Mülltonen pro Haushalt: Die Papier-, Bio- und Restmülltonne. Der Plastikabfall wird in den sogenannten „gelben Säcken“ gesammelt und zum jeweiligen Termin an die Straße neben die Tonnen gelegt. Die gelben Säcke können nach Bedarf bei der Gemeinde kostenfrei mitgenommen werden. Bei all der negativen Verbindungen zu Müll ist zu bedenken, dass wir ohne die Mülltonnen und vor allem ohne die Müllabfuhr darin ersticken würden. Also machen wir uns selber, den Mülltonen und den Arbeitern der Müllabfuhr mit den Mülltonnenaufklebern eine Freude. Die witzigen, selbstklebenden Folien mit allerlei verschiedenen Motiven geben dem tristen Müllgeschäft eine ironische Seite. Besonders die schwarze Tonne für den Restmüll hat etwas Bedrohliches an sich. Mit einem grinsenden Gesicht, einigen Tieren oder einem üppigen Dekolleté beklebt, haben Sie die Lacher aller Betrachtenden auf Ihrer Seite. Die Mülltonnenaufkleber gibt es in verschiedenen Formaten und Farben. Mülltonnenaufkleber mit erheiternden Texten, wie „Nimm mich mit, auch wenn ich stinke“ oder „Ich räume morgen auf“ zeigen die Kreativität dieses Metiers. Damit Sie Ihren Müll wie beschrieben trennen können, sollten Abfalleimer, Müllsackständer und Recycling Behälter in keinem Haushalt fehlen. Der Einbau Mülleimer, meist unter dem Spülbecken an der Tür angebracht, verschafft den Abfall an den meist bevorzugten Ort: Außer Sicht! Heitern Sie sich, die Nachbarn und die Müllabfuhr auf und finden Sie bei Rakuten den passenden Mülltonnenaufkleber.