Münzen

Artikel filtern 3.820 Artikel entsprechen Ihrer Auswahl

Münzen – das Metall, das die Welt regiert


Wie oft ärgert man sich darüber, dass der Geldbeutel immer schwerer und schwerer wird. Meistens findet man gerade dann, wenn man schnell etwas Geld braucht, nur Klein- oder Kupfergeld. Und dann erhält man das Rückgeld am Kiosk oder in der Bäckerei auch noch in 5ct- und 10ct-Stücken. Den eigentlichen Wert beachtet man oft nicht und lässt kleinste Beträge einfach in Hosentaschen verschwinden, aus denen sie nie wieder auftauchen. Wie lang und geschichtsträchtig der Weg ist, den sie hinter sich haben, bis sie zu uns gelangt sind, bedenkt man selten. Die Münze ist eine der ältesten Errungenschaften der modernen Zivilisationen. Wo die Menschen in der Urzeit noch mit allerlei Naturgüter handelten, gab es bereits vor über 4000 Jahren die ersten Vorläufer der heutigen Metallmünzen im Mittelmeerraum. Die ersten, typischen Formen fand man im damaligen Gebiet der Lyder, die ab circa 650 bis 600 vor Christus erste Metallmünzen prägten, um damit Handel zu betreiben. In der Zeit der hellenistischen Hochkultur entstanden um 400 v.Chr. die ersten Silbermünzen auf dem griechischen Festland und den kleinen Insel- und Stadtstaaten. Bereits zu dieser Zeit setzte sich das Bezahlen mit Münzgeld gegenüber dem traditionellen Tauschhandel durch und bereitete den Weg für unser heutiges Zahlungssystem. Römische Münzen sind besonders aus archäologischer Sicht unendlich wichtig, um das damalige Gesellschaftssystem richtig verstehen zu können. In der Zeit der Republik zierten vor allem Alltagsgegenstände die kleinen Metallscheiben. Mit der Herrschaft des ersten inoffiziellen Kaisers Gaius Julius Caesar änderte sich dies rasant. Sein Profil zierte als erstes menschliches Gesicht die verschiedenen Prägungen. Diesen Propagandaschachzug machten sich auch die folgenden Kaiser der Römer zu Nutze, um ihre allgegenwärtige Macht dem Volk gebührend offen zu legen. Im Europa des Mittelalters lässt sich ein kurzer Rückschritt in Richtung Tauschgeschäft beobachten. Doch mit dem Erlass des Kaisers Karl V. über die Goldene Bulle 1356 erhielten die sieben Kurfürsten des Heiligen Römischen Reiches das alleinige Recht zur Münzprägung und die Erfolgsgeschichte des kleinen Zahlungsmittels konnte weiter gehen. Durch die vielen verschiedenen Staaten und Gebiete des Deutschen Reiches kam eine unglaubliche Vielfalt an Münzen auf, was die Zahlungsvorgänge untereinander eher verkomplizierte als vereinfachte. Mit der Reichsgründung 1871 wurde auch das Münzwesen vereinheitlicht und legte den Grundstein für unsere heutige europäische Gesamtwährung. Um eine grundlegende Einheitlichkeit garantieren zu können, liegt nahezu jeder Münzprägung ein gewisses Schema zugrunde, um wichtige Informationen wie die Staatszugehörigkeit, den Wert und das Prägejahr schnell erkennen zu können. Das Münzensammeln oder auch die Beschäftigung mit der Numismatik – wie der Kenner zu sagen pflegt – ist seit mehreren Jahrhunderten ein mindestens genauso beliebtes Hobby wie das Sammeln von Engeln, antikem Spielzeug oder auch Sammlerpuppen. Je nach Vorlieben finden sich in den Sammelalben, in den Katalogen und Ordnern verschiedenste Modelle wie seltene Euromünzen, wertvolle Goldmünzen oder auch historisch wertvolle Gedenkmünzen. Lassen Sie sich von der riesigen Auswahl von Münzen und Zubehör bei Rakuten.de überzeugen und lernen Sie eine ganz neue, spannende Welt kennen!