Als ich noch der Pontius Pilatus war | bei Rakuten.de.

Als ich noch der Pontius Pilatus war 

Volle Beschreibung anzeigen

Lieferung

Kostenlose Lieferung in 1-3 Werktagen

Gratis Lieferung & Rückversand mit Club Rakuten - jetzt upgraden
Angaben zum Verkäufer:
Calle-Arco 
Widerruf / AGB / Datenschutz / Impressum

16,00 Preis inkl. MwSt.
Bitte wählen Sie zuerst eine Variante

Erfahren Sie Alles über den Club >>


  • Produktbeschreibung
In letzter Lebensnacht vorm Freitod läßt ein steinalter PONTIUS PILATUS im Verbannungsort an der dalmatinischen Adriaküste viele ihn prägende Zeitereignisse im römischen Reich des 1. Jahrhunderts unserer Zeit in loser Bildfolge gedanklich Revue passieren: Wie er als Kriegstribun des Feldherren VARUS listenreich 9 u. Zt. die Vernichtungsschlacht gegen barbarische Germanen überstand; - Wie ihm in folgenden Rachefeldzügen des Germanicus ein weiterer Überlebender dieser Varusschlacht begegnete: in Legionärseskorte römischer Fernhändler nach einem schon 15 u. Zt. florierenden Handelsplatz ARELETIA im Flußdurchgangsgebiet düsterer Wälder von GERMANIA MAGNA (1015dann in Funktion als königlicher Burgward an Hoher Straße via regia eine vielbefahrene Wegespinne; viel später um 1165 als Lipz/Leipzig mit Stadtbrief beurkundet). Erwähnter JULIUS TIBERIUS PANTERA, ehemaliger Bogenschütze in Italikerkohorte der Syrienkriege, schwadronierte am nächtlichen Lagerfeuer, daß und wie er mit noch sehr junger Jüdin Mariam einst am fernen anus mundi einen Sprößling gezeugt, der als JESUS benamt dann nach Hörensagen ein Ziehsohn des alten und frommen Zimmermannes Josef in Galiläa gewesen sei; - Wie er, Pilatus in Rom, als Prätorianertribun dem machtgeil intriganten Gardepräfekten SEIANUS in Stabsfunktionen treu diente und von selbigem dafür mit einträglichem Beamtenposten in der Großprovinz SYRIA belohnt wurde, als Präfekt/Prokurator für Judäa und Samaria wirkte; - Wie er in der ihm stets feindlichen Stadt JERUSALEM während seines Amtsjahrzehnts dann jenem messianisch angehauchten Panterasohn als ungeliebten Wanderprediger und selbsternannten Judenkönig begegnete und diesen nach Schauprozeß zum Kreuzestod verurteilen mußte! Sehr gegen seinen Willen (war der doch als Halbrömer quasi »einer von uns«, außerdem recht gebildet und ihm eigentlich sympathisch); jedoch heftig getrieben von fanatischen Tempelpriestern nebst aufgeputschter Volksmasse. Letztlich aber auch im Interesse eigener, gefährdeter Karriere. Von nachtragend gehässigen Judenoberen beim römischen KAISER ob seiner Härte verklagt, suspendierte ihn der quartalsirre CALIGULA zwar vom Amte. Doch Schlitzohr Pilatus erreichte ein mildes Urteil und ging in recht gemütliches Exil: »Braver Mann sorgt für sich selbst zuerst!« - Von dort kommentierte der Langlebige bissig die »Zustände wie im Alten Rom«. Und beantwortete sich altersweise selbst seine ehedem schmallippige Frage an den gekreuzigten Nazarener »Was ist Wahrheit?« beim geliebten Wein; denn nur in VINO VERITAS!

Produktdaten

Artikelnummer9783862688494
ISBN9783862688494
MPN9783862688494
Trusted Shops Bewerungen

1 ähnliche Artikel  wie Als ich noch der Pontius Pilatus war

BEI JEDEM EINKAUF SUPERPUNKTE SAMMELN & SPAREN

Was sind Rakuten Superpunkte?

Wenn Sie bei Rakuten shoppen, wird Ihrem Kundenkonto für jeden Euro des Kaufpreises Rakuten Superpunkte im Wert von 1 Cent gutgeschrieben.
(100 Superpunkte = 1 €)