Microsoft Windows Small Business Server 2011 Standard Merken

alter Preis: 129,00 €

(ehemaliger Verkäuferpreis)


99,00 €  -23%
Endpreis, es erfolgt keine Ausweisung der MwSt. nach §19 UStG.

Versandkostenfrei

Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Sie erhalten Superpunkte
Bitte wählen Sie zuerst eine Variante

  • Produktbeschreibung
  • Fragen zum Produkt?

 

Microsoft Windows Small Business Server 2011 Standard


Sie erwerben hier einen Produktschlüssel für das Produkt 

Microsoft Windows Small Business Server 2011 Standard für 1 PC

Bei Fragen stehen wir Ihnen von Montag bis Freitag 11:00 - 18:00 Uhr zur Verfügung

Nach Zahlungseingang erhalten Sie von uns eine Email mit ihrem Produktschlüssel und Downloadanleitung an Ihre hinterlegte Rakuten Email-Adresse!


Unser Service für Sie


Ihre Vorteile im Überblick:

ezweg96g.png 100% originale Software
ezweg96g.png 100% Geld zurück Garantie
ezweg96g.png Ausführliche Installationsanleitung
ezweg96g.png Garantierte Aktivierung
ezweg96g.png Für 32 und 64 Bit Systeme
ezweg96g.png E-Mail Blitzversand
ezweg96g.png 100% Updatefähig 
ezweg96g.png Kostenlose Lieferung 
ezweg96g.png Online Aktivierung 
ezweg96g.png Deutsche Vollversion 
ezweg96g.png Blitzversand innerhalb Geschäftszeiten 
ezweg96g.png Jahrelange Erfahrung 
ezweg96g.png Top Kundenservice
ezweg96g.png Bei Problemen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung 

Lieferumfang:

klie9aqu.jpg Produktschlüssel/Lizenzkey 

klie9aqu.jpg Rechnung PDF Format

klie9aqu.jpg Ausführliche Installationsanleitung 

klie9aqu.jpg Downloadlinks für 32/64 Bit
 

Wichtiger Hinweis

 

Bei diesem erworbenen Produkt handelt es sich um eine Retail Version. Hier wird kein Datenträger/CD oder Produktkeycard versendet. Es handelt sich um einen gebrauchten Produktschlüssel, der jedoch nicht mehr genutzt wird. Laut Microsoft Lizenzbestimmungen ist der Product Key zur einmaligen Aktivierung vorgesehen. Die Nutzungsdauer ist hierbei unbegrenzt, solange das Produkt auf dem gleichen Gerät genutzt wird. Sollte der Rechner neu formatiert werden, neu aufgesetzt werden oder es werden eventuelle Änderungen an der Hardware vorgenommen, so besteht keine Gewährleistung mehr, dass der Key weiterhin auf dem PC funktioniert. Darüber hinaus ist es Ihnen untersagt den Key auf mehreren Geräten zu aktivieren, siehe Microsoft Nutzung Bedingungen. Überprüfen sie Bitte ihren Spam-Ordner. Sollten sie ihr Produkt nicht erhalten haben, so schreiben Sie uns eine E-Mail.


Bitte beachten Sie, dass nach dem Kauf eine Rückgabe des Produktes nicht möglich ist. Für die Aktivierung wird ein Microsoft Konto benötigt. 

Sollten Sie sich unschlüssig sein oder wenig PC-Kenntnisse besitzen, können Sie uns gerne telefonisch oder jederzeit per Mail kontakieren, wir helfen Ihnen gerne weiter bei Fragen.

Wir sind täglich von Montag bis Freitag in der Zeit von 11:00 - 18:00 Uhr für sie da.

Ihre Rechnung erhalten Sie im Laufe des Tages.

Alle Markennamen und Markenlogos sind registrierte Handelsmarken, deren Nutzung hier nur zur Produktbeschreibung eingesetzt werden - das Eigentumsrecht liegt beim jeweiligen Markeninhaber. 

Lizenzbestimmungen:
 

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hatte bereits am 3. Juli 2012 entschieden, dass der Erschöpfungsgrundsatz bei jedem erstmaligen Verkauf einer Software unabhängig von ihrem Vertriebsweg gilt. Der Erschöpfungsgrundsatz besagt, dass sich das Verbreitungsrecht eines Herstellers an seinem Produkt erschöpft, wenn er es zum ersten Mal in der EU verkauft hat. Der EuGH betonte: Somit kann sich der Rechteinhaber, selbst wenn der Lizenzvertrag eine spätere Veräußerung untersagt, dem Weiterverkauf dieser Kopie nicht mehr widersetzen. Der neue Eigentümer kann es frei weiterverkaufen.

Darauf aufbauend verfügte der EuGH, dass bei online übertragenen Lizenzen der Zweiterwerber die Software beim Hersteller sogar erneut herunterladen darf: Außerdem erstreckt sich die Erschöpfung der Verbreitungsrechte auf die Programmkopie in der vom Urheberrechtsinhaber verbesserten und aktualisierten Fassung, so der EuGH. Das bedeutet, der Gebraucht-Käufer hat auch Anspruch auf Updates für seine Software.

Aktuelles Urteil dazu (Az. I ZR 8/13) BGH

Damit ist das Urteil des OLG Frankfurt letztinstanzlich bestätigt. Alle für den Software-Gebrauchtmarkt relevanten Rechtsfragen sind nun von höchstrichterlicher Seite abschließend beantwortet. Auch die Frage ob Volumenlizenzen auf gesplittet werden dürfen ist damit endgültig vom Tisch.

Zitat und Fazit Dieser Entscheidung:

Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main hatte vor genau zwei Jahren (Az. 11 U 68/11) ein Urteil gefällt, das den Software-Gebrauchthandel auf Grundlage der EuGH-Entscheidung weitreichend liberalisierte. Das OLG hatte u.a. entschieden, dass über Volumenverträge erworbene Lizenzen auch einzeln weiterverkauft werden dürfen. Gegen dieses Urteil hatte Adobe beim BGH Revision eingelegt. Diese Revision wies der Bundesgerichtshof heute vollumfänglich zurück (Az. I ZR 8/13). Damit ist das Urteil des OLG Frankfurt letztinstanzlich bestätigt.

Der BGH bestätigte heute die Frankfurter OLG-Entscheidung vom Dezember 2012 in allen Punkten. Diese besagt eindeutig, dass der Weiterverkauf von einzelnen Lizenzen, die ursprünglich im Rahmen eines Volumenlizenzvertrags erworben wurden, nicht zu der Annahme (führt), dass hier eine unzulässige Aufspaltung erfolgte. Das Aufspaltungsverbot des EuGH beziehe sich nur auf die abweichende Sachverhaltskonstellation von Client Server-Lizenzen. Zusätzlich urteilte das OLG, der Verkäufer dürfe zum Weiterverkauf von Software eine Vervielfältigungshandlung vornehmen, d.h. einen Datenträger brennen, um zuvor online erworbene Software weiterzuverkaufen.

Die Richter widersprachen dabei auch dem Standard-Argument der Hersteller, bei Volumenlizenzen handele es sich nur um eine einzige Lizenz, weil auch nur eine Seriennummer vergeben worden sei: Dies wirkt sich auf die Zahl der gegenständlichen Lizenzen nicht aus, so das Urteil. Die Klägervertreter haben selbst die Seriennummer als notwendigen Schlüssel zur Installation umschrieben. Unstreitig konnte jedoch an (mehreren) eigenständigen Arbeitsplätzen die Software installiert werden.

Die heutige BGH-Entscheidung ist ein Triumph für den freien Handel, unterstrich usedSoft-Geschäftsführer Peter Schneider nach der Veröffentlichung des Urteils. Nun kann kein Software-Hersteller mehr behaupten, seine Lizenzen dürften nicht gebraucht gehandelt werden. Der Software-Gebrauchtmarkt kann endlich voll durchstarten.

 

Es ist wichtig zu wissen, dass in Deutschland der Handel mit gebrauchter Software gesetzlich erlaubt ist. Viele Firmen behalten 
ihre Hardware und installieren auf aktuellere Softwareversionen und die freigewordenen Produktschlüssel gelangen in den Handel. Das 
gilt auch für Software aus Konkurs- und Insolvenzware. Da Lizenz Aufkleber (COA) in der Regel unlösbar mit dem Gerät verbunden
sind, werden nur die Produktschlüssel gehandelt. Die Rechnung auf Ihren Namen die Sie von uns nach dem Kauf erhalten, gilt bei einer Prüfung als rechtmäßiger Kaufnachweis, wenn der Produkt-Schlüssel vollständig auf der Rechnung steht.

Rechtliche Informationen Microsoft Trademarks. Alle Markenrechte für rechts Geschütze Namen liegen bei dem jeweiligen Rechteinhaber, hier bei Microsoft Corporation. Alle graphischen Elemente, Logos, Icons etc. dienen nur zur Beschreibung des Angebots und der verständlichen Darstellung. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Weitere Informationen zur ordnungsgemäßen Verwendung von Microsoft Trademarks sind direkt bei Microsoft Corporation zu finden.
 

Das Urheberrecht der verwendeten Darstellungen, Artikelbeschreibungen und sämtlichem Textinhalt liegt insoweit nicht anders gekennzeichnet bei uns, eine Verwendung in jeglicher Form bedarf der ausdrücklichen Genehmigung unsererseits.
 

Rücknahme und Widerrufsrecht:


Nach § 312 d Abs. 4 Nr. 2 BGB besteht kein Widerrufsrecht für Software, sofern die Datenträger entsiegelt wurden.
Bei Lieferung von Freischaltcodes oder Online-Auslieferung (z.B. per E-Mail-Zusendung oder per Download) besteht 
ebenfalls kein Widerrufsrecht, da die übermittelten Daten aufgrund Ihrer Beschaffenheit nicht zur Rücksendung geeignet 
sind (§ 312 d Abs. 4 Nr. 1 BGB). Auch für Waren (Software), die nach Kundenspezifikation angefertigt wurden, besteht 
nach § 312 d Abs. 4 Nr. 1 BGB kein Widerrufsrecht.

 

Markenrecht:

Alle Abbildungen,Logos und Icons etc. dienen lediglich zur Beschreibung des Kaufangebotes.

Markennamen sowie Warenzeichen sind uneingeschränktes Eigentum ihrer rechtmäßigen eingetragenen Eigentümer.

Produktdaten

HerstellerMicrosoft

Weiterführende Links

Widerrufsbelehrung
Kundeninformationen
Leider konnten wir Ihre Anfrage nicht erfolgreich verarbeiten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Oops! Nicht alle Eingaben waren korrekt. Versuchen Sie es noch einmal!
Vielen Dank! Wir haben Ihre Nachricht erhalten!
Oops! Sie haben eine ungültige E-Mail Adresse eingegeben. Versuchen Sie es noch einmal!
Oops! Sie haben uns keine Nachricht hinterlassen. Versuchen Sie es noch einmal!
Der Bestätigungscode war nicht korrekt. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Wir empfehlen folgende Artikel und Zubehör

    Unsere Top-Seller

      **Ehemaliger Verkäuferpreis*Unverbindliche Preisempfehlung