Osteoporosis / O. Toscani / ed. by B. von Stackelberg

5,00 €

Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

7 Stück auf Lager

Preis inkl. gesetzl. MwSt.

Produktbeschreibung

Osteoporosis - A Photographic Vision


Jeder Ausstellungskatalog ist eine Dokumentation der ausgestellten Arbeiten. Dieser ist mehr: Er lässt jeden der fotografierten Menschen zu Wort kommen. Alle Geschichten stehen neben den beunruhigend faszinierenden Aufnahmen von Oliviero Toscani, dem Revolutionär unter den Fotografen mit Weltruhm. Die Aufnahmen entstanden überwiegend 1999, einige auch 2000. Toscani zeigt mit seinen Fotos Bildern von Frauen und Männern im Alter von 25 bis 92 Jahren, die aus aller Welt für das Fotoshooting zusammengekommen waren, wie die Knochenerkrankung Osteoporose in den Körperbau einbricht. Mit messerscharfen Aufnahmen hält er jede Spur fest. Außerdem enthält der Katalog eine medizinische Einführung in die Problematik und eine umfassende Faktensammlung zur Krankheit Osteoporose mit Angabe der wissenschaftlichen Quellen.

Zitate aus den Vorworten zum Katalog:

„Ich hoffe, möglichst viele Betrachter schaffen es, sich mit den Irritationen zu beschäftigen, welche die Bilder in ihnen auslösen. Ich hoffe, sie spüren, wie das Leben der von der Krankheit gezeichneten Menschen abläuft. Und ich hoffe, die Bilder führen dazu, etwas an den Bedingungen zu ändern, die das Leid verursacht haben.“ - Oliviero Toscani

„Bei einem plötzlichen Knochenbruch wird oft erst viel zu spät an eine Osteoporose gedacht. Dabei könnten Prävention und nachhaltige Therapie das Leid vieler Betroffener lindern oder sogar verhindern. Mit der Ausstellung Osteoporosis – A Photographic Vision by Oliviero Toscani wird ein interessanter neuer Weg beschritten, um auf diese Krankheit aufmerksam zu machen.“ - Ulla Schmidt, Bundesministerin für Gesundheit und Soziale Sicherung, Schirmherrin der Ausstellung

"Seit Jahren stehen Partikularinteressen notwendigen Schritten zu Verbesserungen im Wege, obwohl die Kontrahenten mit Kreide in der Stimme glauben machen wollen, nur dem Patienteninteresse zu dienen. Ich bin davon überzeugt, dass die Aufnahmen von Oliviero Toscani - wirklich öffentlich präsentiert - und der Mut der beteiligten Osteoporosekranken dazu beitragen, dass endlich das Mittelpunkt wird, um was es geht: das Wohl der Patienten." - Barbara von Stackelberg, Deutsches Grünes Kreuz e. V.

„Alle medizinische Kenntnis, alle journalistische Zuspitzung können nicht ausdrücken, was Toscanis Bilder sagen. Seine Fotos von nackten Osteoporose-Patienten stellen die Deformationen nicht voyeuristisch zur Schau. Diese Körper lassen ahnen, was es bedeutet, mit dieser Krankheit zu leben.“ - Dr. Wolfgang Herles, Redaktionsleiter Kulturmagazin „aspekte“, ZDF

Die Ausstellung wurde vom Deutschen Grünen Kreuz e. V. konzipiert und in Kooperation mit Oliviero Toscani in allen Phasen umgesetzt. Ab 2001 wurden die Bilder in folgenden Städten gezeigt: Rom, Lissabon, Sevilla, Madrid, Barcelona, Brüssel, Oslo, Stockholm, Helsinki, Kopenhagen und Berlin. Zu sehen sind die Front-, Seiten- und Rückansichten jeder Person, zusammengefügt zu 2,80 Meter hohen, dreiseitigen Totems. Im Katalog werden auf Wunsch der Patienten ausschließlich die Seitenansichten abgebildet. Die Texte sind deutsch und englisch zu lesen.

Inhalt


Vorworte
Einführung
Ausstellung
Fakten & Gesichter
Patienten
Hoffnung
Entstehung