Weilbrenner
Fleischfressende Pflanzen Spezialerde, 3 l.

4,95 €

Versandkosten: 6,00 € 
Keine Versandkosten(Versandkosten ins Ausland)

Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Widerrufsbelehrung
3 l (1,65 € / 1 l)

Preis inkl. gesetzl. MwSt.

Produktbeschreibung

SPEZIALERDE FÜR FLEISCHFRESSENDE PFLANZEN
Inhalt 3 ltr.


Torfprodukt nach DIN 1154



Auszug aus dem Internetauftritt der Firma Gartenbau Weilbrenner, 67251 Freinsheim


Pflege und Tipps für fleischfressende Pflanzen

Allgemeines

Wenn Tiere Pflanzen fressen, ist das nichts Aufregendes. Fressen jedoch Pflanzen Tiere, ist das außergewöhnlich. Fleischfressende Pflanzen sind auf allen Erdteilen zu finden. Sie leben in nährstoffarmen Mooren oder an kargen Standorten. Die Pflanzen können ihrem Standort wenige Nährstoffe entziehen, deswegen müssen sie sich der "vorüber fliegenden" Nährstoffe bedienen. Sie haben ihre Blätter zu raffinierten Todesfallen umgebildet. Durch süßen Nektarduft und prächtige Farben verheißen die Pflanzen den Insekten besonderen Genuss. Doch die Verführung führt zum Tode. Statt Nektar zu saugen, wird das Insekt selbst ausgesaugt. So versorgen sich die Fleischfressenden Pflanzen mit zusätzlichen Nährstoffen.

Standort

Alle Insektivoren lieben einen hellen Fensterplatz, wobei die Himmelsrichtung keine Rolle spielt. Besonders gut wirkt sich hohe Luftfeuchtigkeit auf die Pflanzen aus. Dies kann man durch große Untersetzer erreichen in denen stets etwas Wasser steht, oder indem man die Pflanzen in ein gläsernes Terrarium pflanzt. Dieses Terrarienklima lieben die Pflanzen. Durch das große Erdvolumen können sich die Wurzeln besser ausbreiten, die Erde speichert mehr Wasser, und gibt stets Feuchte an die Pflanzen ab. Durch das Glasgefäß ist die Luftfeuchte erhöht was den Pflanzen sehr gut tut. Zum Bepflanzen eines Terrariums benutzen Sie am besten unsere Spezialerde für Fleischfressende Pflanzen sollten Sie diese nicht bekommen so nehmen Sie reinen Naturtorf ohne Dünger! In der frostfreien Zeit kann man die Pflanzen auch halbschattig im Garten aufstellen. Freilandkultur im Sumpfbeet oder der Moorecke am Gartenreich ist mit Sarracenia purpurea, Drosera binata und der Venus-Fliegenfalle möglich. Die Pflanzen sollten dann im Mai/Juni ausgepflanzt werden.

Überwinterung

Sarracenia die Schlauchpflanze und Dionea die Venus-Fliegenfalle sollten möglichst kühl überwintert werden z.B. ungeheiztes Treppenhausfenster. Sonnentau, Fettkraut, Kannenpflanze und der Wasserschlauch können bei normaler Zimmertemperatur hell und feucht überwintert werden.

Merke: Fleischfresser sind Sumpfpflanzen. Immer feucht halten mit weichem Wasser (Regenwasser). Heller Standort, kein Dünger!

Pflegetipps

Fleischfressende Pflanzen sind einfach zu kultivieren. Als Sumpfbewohner lieben sie alle die Feuchtigkeit und können auch über längere Zeit (z.B. Urlaub) Staunässe vertragen. Verwenden sie Regenwasser, das ist das Beste! Steht Ihnen dies nicht zur Verfügung so mischen Sie destilliertes oder entmineralisiertes Wasser mit Leitungswasser. Haben sie ein sehr weiches Leitungswasser unter 10° deutsche Härte (kann beim Wasserwerk erfragt werden) so verwenden Sie 50% davon. Hartes und sehr hartes Gießwasser ist für Karnivoren ungeeignet. Die Pflanzenerde sollte stets feucht sein. Bei sehr großen Pflanzen z.B. Sarracenia oder bei den Sonnentauarten darf immer etwas Wasser (1cm) im Untersetzer stehen. Dünger mögen und vertragen die Fleischfresser nicht. Sie versorgen sich mit den gefangenen Insekten mit den nötigen Nährstoffen. Selbstverständlich können sie auch gefüttert werden. Eine Fliege oder ein ebenso großes Fleischstück sind dafür bestens geeignet. Hierbei kann genau beobachtet werden wie die Pflanze vorgeht. Der Fütterungsvorgang ist sehr interessant, muß aber nicht durchgeführt werden. Fleischfressende Pflanzen haben wie alle anderen Pflanzen grüne Blätter mit deren Hilfe sie assimilieren. Deshalb verhungern sie nicht, wenn sie keine Beute bekommen.


Pflege von Karnivoren (alles kurz zusammengefasst)

Grundregeln für Anfänger!

1. Nur mit weichem Wasser gießen (Regenwasser, destilliertes Wasser)
2. Nicht Düngen!!!
3. Nur in Spezialerde umtopfen.
4. Den Pflanzen immer ausreichend große Töpfe oder Gefäße zur Verfügung stellen
5. Trockene Heizungsluft vermeiden (brauchen erhöhte Luftfeuchtigkeit)
6. Karnivoren niemals aus der Natur entnehmen

Eigenschaften

HerstellerWeilbrenner Artikel-Nr1010
**Ehemaliger Verkäuferpreis*Unverbindliche Preisempfehlung