Kaffee Lexikon

 
Kaffee ist eine Wissenschaft, ja, eine eigene Kultur, die Menschen auf der ganzen Welt verbindet.


 uploads/tassen_latte_1.jpg

Kaffeelexikon - Kleines Kaffee-ABC
Hallo liebe Kaffeefreunde,

an dieser Stelle richten wir zur Zeit ein kleines Lexikon ein, welches ständig erweitert und verbessert werden soll.
Wir freuen uns schon jetzt auf Ihre Anmerkungen und Anregungen um dieses Lexikon mit Leben zu erfüllen. Mit Ihrer Hilfe entsteht hier so ein umfangreiches und informatives Kaffee-ABC für alle Freunde und Kenner der braunen Bohne.


A

Abgang
ein Begriff aus der Sensorik, der den Geschmack am hinteren Gaumen bezeichnet, nachdem der Kaffee (oder andere Flüssigkeit) geschluckt oder (bei der Verkostung) wieder ausgespuckt wurde.

Acrylamid
Unerwünschter Röststoff, entsteht besonders bei hohen Rösttemperaturen, besonders bei industriellen Hochtemperaturröstungen.
Werden Stoffe, die Stärke enthalten, stark erhitzt, so entsteht bei der Maillard-Reaktion Acrylamid. Diese Reaktion wird auch als Karamellisierungsreaktion bezeichnet. Sie ist verantwortlich für die Bräunung bei Lebensmitteln.

B
Balance
Kommt aus der Verkostungssprache: ‚Balance’ hat ein Kaffee dann, wenn keine einzelne Charakteristik (wie zB. Säure, Frucht, Bitterkeit, etc.) die andere überlagert.

Barraquito
Der Barraquito wird nur auf Teneriffa und sonst nur in wenigen Spezialgaststätten auf der ganzen Welt bereitet.
Grundrezept:
In einem Glas (etwa in der Größe eines türkischen Teeglases) werden zu gleichen Teilen gefüllt (von unten nach oben): Gezuckerte Kondensmilch, Espresso, Heißer Milchschaum, Liqor 42. Zum Verfeinern kann man noch ein Stück Limettenschale dazu geben.

C
Café au Lait
Französischer Milchkaffe. Besteht je zur Hälfte aus Filterkaffee und heißer Milch. Oft mit Milchschaum.

Caffè Latte
Italienischer Milchkaffee. Besteht aus einem Espresso doppio und viel heißer Milch.

Cappuccino
Je ein Drittel Espresso lungo, heiße Milch und Milchschaum. Der Name ist angelehnt an die Kuttenfarbe der Kapuzinermönche.

Corretto
Bedeutet „korrigiert“. Ist ein Espresso mit einem Schuss Grappa, Weinbrand oder anderem Likör.

D
Doppelmokka
doppelt starker Kaffee in großer Mokkaschale


E
Espresso:

Espresso
Kleiner Kaffee (25 ml) mit niedrigem Koffeingehalt, für den Wasser mit hohem Druck durch fein gemahlenes Kaffeemehl gepresst wird.

Espresso doppio
Zwei Espresso (50 ml) in einer Tasse.

Espresso lungo
In den „verlängerten“ Espresso kommt doppelt so viel Wasser wie in den „normalen“.

Espresso ristretto
Espresso, der mit sehr wenig Wasser (15 ml) zubereitet wird.

Espresso macchiato
Espresso mit einem Schlückchen Milch und heißem Milchschaum.

F
Filter
Der gute alte Handfilter, am besten aus Prozellan, ist immernoch einer der besten Wege zumSpitzenkaffee. Durch den manuellen Aufguss kommen Aroma, Säure und Körper am besten zur Geltung-und auch die Kaffeekanne kommt wieder zu Ehren.Kondensmilch oder Kaffeesahne sind allerdings tabu - genau wie Cola im Bordeaux.

Flavoured Coffee
Kaffee mit Sirup (z.B. mit Vanillelgeschmack).

G
Gespritzter
schwarzer Kaffee mit Weibrand/Cognac oder Rum

H

I
Inselprobe
Ein einfacher Qualitätstest für einen guten Epresso ist die sogennante "Inselprobe".
Streut man Zucker in einen Espresso sollte sich eine "Zuckerinsel" bilden, welche erst allmählich untergeht. Ist dies nicht der Fall hat der Espresso zu wenig Crema oder eine Crema mit zu geringer Konsistenz.
J
K
Kaffeemühle
Unverzichtbar ist eine Kaffeemühle, um die Bohnen frisch zu mahlen, denn die feinen ätherischen Öle verfliegen schnell. Der Mahkgrad entscheidet über die Extraktionsgeschwindigkeit und Intensität. Feine Stufe=viel Gerbstoff und Extrakte. Grobe Stufe=weniger Gerbstoff.

Kaffeepads
Für die gebeutelte Kaffeeindustrie ist es ein lukratives Geschäft, ihren Billigkaffee zum siebenfachen Preis zu verkaufen. Die Pads machen keinen Dreck, aber auch keinen guten Kaffee.

Kaffeeschütte
Aufbewahrungsbehälter für Kaffeebohnen. Im altherkömmlichen Kaffeehandel sind diese oft noch aus Porzellan oder Messing. Moderne Coffee-Shops präsentieren ihr loses Kaffeebohnensortiment oft in modern gestalteten Edelstahlschütten.

L
Latte Art
Latte Art nennt man die Gestaltung der Milchschaumoberfläche von Espresso-Getränken.
Die Latte Art wird entweder durch geschicktes Gießen der Milch erzeugt (durch Ausnutzen der Strömungskraft des Milchschaumes beim Eingießen) oder durch die Benutzung von Hilfsmitteln wie Schablonen, Schokoladensoßen und Stiften, teilweise auch durch eine Kombination aus beiden Varianten.


Latte macchiato
Bedeutet „befleckte Milch“. Kommt in drei Schichten in ein hohes Glas. Die unterste ist heiße Milch, die zweite ein Espresso, die dritte Milchschaum
Preis: Marke: Sortiert nach:
Reduziert (0) Versandkostenfrei (0) Sofort lieferbar (0)
**Ehemaliger Verkäuferpreis*Unverbindliche Preisempfehlung