Claddagh Ringe

Claddagh Ring aus Irland

Eine Quelle der Inspiration für Goldschmiede und Schmuckdesigner ist die Geschichte des Claddagh Rings oder Claddagh Symbols – auch bekannt als Irlands Freundschaftssymbol. Claddagh war ein kleines Fischerdorf in der Grafschaft Galway an der Atlantikküste. Richard Joyce -wahrscheinlich Fischer von Beruf - stammte aus Claddagh. Er wurde um 17. Jhd, kurz vor seiner angesetzten Heirat von Korsaren (Piraten) entführt und an einen maurischen Juwelier als Sklaveverkauft. Das Handwerk seines Sklavenmeisters musste er erlernen und es stellte sich heraus, dass er als Goldschmied hochbegabt sei. Sein Meisterstück schuf er als Erinnerung an seine ehemalige Zukünftige. Das war ein Ring mit dem Kernstück, bestehend aus einem Herz, gehalten von zweiHänden, auf dem Herz war eine Krone aufgesetzt. Richard hatte Glück, im Rahmen einesGefangenenaustausches zwischen den Engländern und Mauren kehrte er nach Claddagh zurück und fand seine Braut wohlauf und vor allem unverheiratet vor!

In der heutigen Zeit werden Claddagh-Ringe als Freundschafts-, Verlobungs- oder Hochzeitsringeverwendet. Sie werden auch traditionell in irischen Familien über Generationen vererbt.An der rechten Hand getragen, das Herz zeigt vom Träger weg: Träger sucht einen Partner/in. An der rechten Hand getragen, das Herz zeigt zum Träger hin: Träger ist gebunden.An der linken Hand getragen, das Herz zeigt zum Träger hin: Träger ist verheiratet.

Preis: Marke: Sortiert nach:
Reduziert (0) Versandkostenfrei (0) Sofort lieferbar (11)
**Ehemaliger Verkäuferpreis*Unverbindliche Preisempfehlung