Materialbeschreibung

Was sind Oilskins?

Die Geschichte nahm ihren Anfang im 18. Jahrhundert, als Seeleute auf ihrer beschwerlichen Route von England nach Australien sich aus ölgetränkten Segeltüchern Umhänge nähten, um sich gegen die extremen Wetterbedingungen dieser langen Seereise zu schützen. Im Verlauf der Jahre und dem Beginn des Zeitalters der Dampfschifffahrt siedelten sich viele dieser Seeleute im australischen Outback an und fanden eine neue Tätigkeit als Stockman (australischer Name für Viehtreiber, Cowboy). Die so genannten Oilskins wurden für ihre neue Aufgabe als Reitermantel für den Stockman weiterentwickelt. Denn auch im sonnigen Australien gibt es große Temperaturschwankungen welche von + 40° Celsius bis zum Gefrierpunkt reichen, ein Land der Kontraste.

Das heutige Design ist in seiner Form seit 100 Jahren unverändert geblieben.
Eine solche Geschichte und Produktentwicklung kann sonst nur noch die legendäre Jeans vorweisen.

Die verwendeten Materialien sind ausschließlich Naturprodukte und somit umweltfreundlich, in der Herstellung und Verarbeitung.
Dabei handelt es sich um reine, speziell dicht gewebte Baumwolle, welche mit einem Öl-Wachsgemisch behandelt ist. Diese Öl-Wachssicht wird mittels des Bottichverfahrens heiß aufgetragen. Das Öl zirkuliert im Gegensatz zum Wachs in dem Gewebe.
Wo sich das Wachs abgetragen hat fließt nun das Öl um die trockene bzw. undichte Stelle wieder zuschließen.
Man kann dies mit dem Prinzip einer Öllampe vergleichen. Dies hat auch den Vorteil dass der Oilskin-Stoff immer soft und flexibel bleibt, und dadurch die Wachssicht nicht bricht was die Wetterfestigkeit negativ beeinflussen würde. Ein wichtiger Aspekt ist die Atmungsaktivität bei diesem Produkt.
Sie bleibt auch erhalten wo Mikrofasern durch den Kontakt mit Ölen verkleben.

Bitte beachten Sie das Oilskins beim auspacken vielleicht etwas ölig sind und einen Ölgeruch haben, dies sind die normalen Charaktereigenschaften des Stoffes.

Durch einfaches aufhängen verflüchtigt sich der Geruch und der Stoff wird trockener.

 

Dri-Tec-Membrane

Die jüngste Kategorie unserer Scippis-Kollektion bilden unsere Jacken aus Dri-Tec-Membrane. Diese innovative Mikrofaser ist für alle gedacht, die nicht auf Oilskin stehen und es lieber ein wenig sanfter mögen. DriTec-Membrane fühlt sich samtig weich wie ein Softleder an. Dabei handelt es sich um eine HighTec Stoffart, die wind- und wasserabweisend und dabei atmungsaktiv ist. Die Schnittführung der Modelle ist angelehnt an unsere beliebten australischen Klassiker.