Tunikas kaufen | Rakuten.de

Damen Oberteile

Artikel filtern 750 Artikel entsprechen Ihrer Auswahl
*Unverbindliche Preisempfehlung **Ehemaliger Verkäuferpreis
  1 2 3 4 5 6 ... 27

Tunikas – Betörend schön


Sie schauen in Ihren Kleiderschrank und denken sich wieder einmal, dass ein frischer Wind Ihrem Stile durchaus gut tun würde. Mit Jeans und T-Shirt kann man zwar im Alltag nichts verkehrt machen, aber bewundernde Blicke ernten Sie dafür nur selten. Ganz im Gegensatz zu der neuen Kollegin, die jeden Morgen top gestylt das Büro betritt. Perfekte Farbabstimmung und Mut zu außergewöhnlichen Schnitten gehören definitiv zu ihren Stärken. Tag für Tag begeistert sie mit individuellen Kombinationen, die ihren Kurven nicht nur schmeicheln, sondern sie auch noch gekonnt in Szene setzen. Doch wir können Sie beruhigen, Ihre Kollegin ist kein Grund zum Neidisch sein. Mit unserem Styling-Tipp werden Sie bald von begeisterten Blicken verfolgt, sobald Sie zum Arbeitsplatz kommen. Tauschen Sie Ihr T-Shirt doch einfach gegen eine Tunika. Eine Tunika wertet jedes Outfit um ein vielfaches auf und schenkt Ihnen gleich eine unvergleichbare Ausstrahlung. Die Geschichte der Tunika reicht zurück bis in die Antike. Damals bestand eine Tunika lediglich aus zwei rechteckigen Stoffstücken, die an den Schultern mit einer Nadel zusammengehalten wurden. Um mehr vom Körper zu verdecken, wurden die Seiten nur wenig später zusammengenäht und Ärmel angefügt. Zusätzlich diente ein Gürtel auf Hüfthöhe dem guten Sitz der Tunika. Im Gegensatz zu den Männern war es zu jener Zeit üblich, dass die Frauen Ihre Kleider bis zum Knöchel trugen. Bei Männern reichte die Tunika lediglich bis zum Knie. Während der kälteren Jahreszeiten trugen die Menschen oft mehrere Tuniken übereinander, um sich vor Wind und Wetter zu schützen. Im Mittelalter, wo langsam ein modisches Bewusstsein in die Köpfe trat, entwarfen Schneider neue Schnitte und nutzten weitere Materialien. Tunikas wurden meist aus Wolle hergestellt. Nur wohlhabende Bürger konnten sich ein Modell aus Seide leisten. Auch die Aufwendigkeit der Verzierungen gab Auskunft über den Stand des Trägers oder der Trägerin. Damals galt die Tunika als Grundkleidung für jeden Menschen. Bis heute haben sich natürlich unzählige weitere Kleidungsstücke auf dem Modemarkt durchgesetzt und die Tunika ist nur noch eines von vielen. Wir finden das zu schade, denn Tunikas sind viel zu schön, um sie nicht zu tragen. Die Auswahl an Materialien, Mustern und Schnitten hat sich mittlerweile so weit ausgebreitet, dass es wahrlich schwer fällt, sich für ein Modell zu entscheiden. Doch das müssen Sie gar nicht, denn an Tunikas kann man gar nicht genug haben. Egal zu welchem Anlass, eine Tunika ist immer der perfekte Begleiter. Je nach Kombination kann eine Tunika ganz unterschiedliche Stile erfüllen. Ein edler Look zum Candle-Light-Dinner ist Ihnen mit einer schlichten Tunika und glänzendem Silberschmuck garantiert sicher. Auch als lässiges Shirt zum Überwerfen über den Bikini am Strand ist eine Tunika ideal. Probieren Sie es einfach selbst, erfinden Sie sich neu!