Uhrwerke

Artikel filtern 291 Artikel entsprechen Ihrer Auswahl
*Unverbindliche Preisempfehlung **Ehemaliger Verkäuferpreis
  1 2 3 4 5 6 ... 11

Uhrwerke und ihre Funktionsweise


Uhrwerke bezeichnen das faszinierende Innenleben einer mechanischen, elektromechanischen oder elektronischen Uhr. Sie bestehen aus Zahnrädern mit verschiedenen Funktionen und beweglichen mechanischen Teilchen. Federzug, Gewichtszug, Hemmung, Steuerscheiben und viele weitere Einzelteile; all das ist in einem kleinen Gehäuse verpackt und stellt das Herzstück von Armbanduhren, Stoppuhren, Weckern oder Sportuhren dar. Wenn Uhren ganz individuell gestaltet und selbst kreiert werden sollen, ist es am praktischsten das fertige Gehäuse mit dem Uhrwerk vollständig und unkompliziert einbauen zu können. Der Bau von den Uhrwerken selbst bleibt dann aber doch Aufgabe der Uhrenmacher. Zeiger-Sets sind meist im Lieferumfang von Uhrwerken enthalten, können aber je nach Design und Geschmack auch separat bestellt werden.

Mechanismus und Formen eines Uhrwerks


Durch den Ersatz des großen Pendels durch eine Spiralfeder (gibt die Schlagzahl vor) mit einer Unruh (Schwingkörper) als taktgebendes Element konnte im 15. Jahrhundert die erste „kleine“ Armbanduhr hergestellt werden. Nach jedem Durchgang schaltet der Schwingkörper den Anker um, sodass das Gangrad einen Zahn weiterspringen kann. Da das Räderwerk einen zu schnellen Takt vorgibt, sorgt die Hemmung für einen Schaltdurchgang von 1/60 Umdrehungen in der Minute. Das Zeigerwerk sorgt dafür, dass die Umdrehungen des Minutenrads auf das langsamere Stundenrohr mit Stundenzeiger (1/12 Umdrehungen pro Stunde) übertragen werden. Die sogenannte Krone kann zum Verstellen von den Zeigern und zum Aufziehen vom Uhrwerk dienen. Diese hochkomplexen Vorgänge wurden in den letzten Jahrhunderten vom Menschen in sämtlichen Stufen optimiert, sodass es perfekte kleine Uhrwerke heute in verschiedenen Designs, Techniken und Funktions-Varianten zu kaufen gibt. Diese stellen die optimale Grundlage für eigene Projekte auf Basis von den taktgebenden Uhrwerken dar.
Bei elektronischen Uhrwerken werden Funktionen, wie etwa die Kraftübertragung, anstelle von einem mechanischen Vorgang durch einen direkten elektronischen Antrieb übernommen, sodass diese teils präziser ablaufen können. Während eine Quarzuhr als Antrieb in der Regel eine Batterie hat und die Quarzkristalle als Taktgeber fungieren, haben Automatikuhren beispielsweise als Antriebskraft eine Feder, die regelmäßig neu gespannt werden muss. Durch ihr besonders komplexes Uhrwerk sind Automatikuhren um ein vielfaches teurer und anfälliger als Quarzuhren.

Weitere Uhrwerk-Mechanismen sind:



  • Quarz-Uhrwerk (häufigstes Uhrwerk von Armbanduhren und Wohnraumuhren)

  • Sperrschwinger-Uhrwerk (Pendel mit Dauermagnet)

  • Stimmgabel-Uhrwerk (induktiv angeregte Stimmgabel)

  • Funkuhren (Empfang elektromagnetsicher Wellen von Zeitzeichensendern)

  • Atomuhren (nutzen verschiedene Elektronenniveaus)


Beim Kauf eines Uhrwerks können Kunden selbst entscheiden, ob sie ein rein mechanisches, elektromechanisches oder vollelektronisches Uhrwerk bevorzugen. Die meisten bevorzugen heutzutage Quarz-Uhrwerke, manche favorisieren eher die Funk-Uhrwerke mit automatischer Synchronisation. Die Vielfalt, die Variabilität und die Auswahlmöglichkeiten auf dem Markt der Uhrwerke sind sehr groß.

Was Klein-Uhrwerke zu bieten haben


Der Großteil der Klein-Uhrwerke, bzw. Armband- und Taschenuhrwerke, besteht heutzutage aus Basiskalibern, die in sehr großen Stückzahlen und kostengünstig von den Uhrenherstellern verbaut werden, wie etwa Quarz-Uhrwerke. Ausgenommen sind hier Uhrenbauer wie Montblanc, Omega SA und Rolex: Diese verbauen in ihren hochwertigen Uhrwerken Edelsteine anstatt von Stahlbauteilen, da so die Reibung und der Verschleiß minimiert und die Genauigkeit und gleichmäßige Kraftübertragung der Uhr maximiert werden können. Diese besonders exklusiven Materialien innerhalb der Uhrwerke kosten entsprechend (deutlich) mehr und sind hauptsächlich in den einschlägigen Stores zu kaufen. Für die eigene Gestaltung individueller Uhren und Heimarbeiten mit Uhrwerken sind preisgünstigere Uhrwerke die bessere Alternative.

Was beim Uhrwerke Kaufen beachtet werden sollte


Gute und solide Uhrwerke zur eigenen Verarbeitung und Gestaltung auf preislich niedrigem Niveau (bereits ab 2 bis 3 Euro) können heute in jedweder Variation online gekauft werden, beispielsweise zum selbst weiter und verbauen. Besonders beliebt sind Quarz-Uhrwerke, die als besonders vielseitig, preisgünstig und modern gelten, häufig verkauft in Kombination mit Zeigersätzen, einer Aufhängung und einer Batterie. Auch Funk-Uhrwerke mit Uhrenzeiger-Sets, Ersatzwerke und Austausch eines defekten Uhrwerkes und Uhrwerke speziell für Wanduhren können hier online gekauft werden.
Uhrwerke kaufen ist auf der Homepage von Rakuten sehr einfach und übersichtlich möglich: Verschiedene Hersteller, verschiedene Uhrwerke, Einsatzmöglichkeiten und Größen werden hier angeboten. Bei Bedarf können direkt weitere Uhren-Ersatzteile, das entsprechende Uhrenmacher-Werkzeug, Uhrenbeweger und Uhrenarmbänder auf derselben Seite problemlos und unkompliziert gekauft werden.