Warmwasser kaufen | Rakuten.de

Warmwasser

Artikel filtern 1.646 Artikel entsprechen Ihrer Auswahl
*Unverbindliche Preisempfehlung **Ehemaliger Verkäuferpreis
  1 2 3 4 5 6 ... 59

Unverzichtbar: Warmwasser!


Der Großteil der Häuser in Deutschland erzeugt Warmwasser mit Hilfe von Brennstoffen, elektrischem Strom oder durch Fernwärme.
Bei Fehlen einer zentralen Warmwasserversorgung steht man vor der Frage, wie die Warmwasserversorgung zu bewerkstelligen ist. Mittels Durchlauferhitzer oder Boiler? Beim Durchlauferhitzer erfolgt die Erwärmung des Wassers elektrisch, per Gas oder mit Solarenergie. Fließt Wasser durch das Gerät, wird in Sekunden durch Druckregelung die Energiezufuhr ausgelöst. Moderne Geräte halten die vorgegebene Temperatur auch bei dauerndem Wasserlauf vor. Nach Ende des Wasserdurchlaufs wird auch die Energiezufuhr sofort gestoppt. Auch der Boiler wird elektrisch, per Gas oder durch Solarenergie betrieben. Je nach Größe des Boilers wird für das ständige Warmhalten viel Energie verbraucht. Ist die komplette Menge des Boilers verbraucht, dauert es wieder sehr lange, um das nachgeflossene Wasser zu erwärmen.
Aufgrund zunehmend steigender Energiekosten, wird die Haushaltskasse immer mehr belastet. Da machen sich kleine und große Sparmaßnahmen schnell bezahlt – auch beim Warmwasser. Jeder Mensch verbraucht pro Tag rund 50 Liter Warmwasser, beispielsweise Brauchwasser für die Dusche oder zum Spülen. Warum teuer für die Bereitung von Warmwasser bezahlen, wenn uns die Natur täglich ein enormes Energiepotential liefert?!
Sonnenenergie ist praktisch unerschöpflich und wird uns auch noch in den nächsten Jahrmillionen zur Verfügung stehen. Fossile Brennstoffe wie Kohle, Erdgas oder Erdöl hingegen sind nur begrenzt vorhanden. Die nächsten Generationen werden nicht mehr uneingeschränkt auf sie zurückgreifen können, so dass die Sonne zweifellos die Energie der Zukunft darstellt. Warmwasser ist für jeden Haushalt wichtig und in unserer industrialisierten Welt ein Privileg, das nicht überall auf der Welt vorherrscht und auf das wir nicht mehr verzichten wollen!
Für die Planung eines Warmwasser Systems sollte man den täglichen Warmwasserverbrauch pro Haushalt kennen. Die Wärme der Sonne kann zum Heizen und für den täglichen Wasserverbrauch genutzt werden. Da eine Solaranlage jedoch nicht das ganze Jahr über konstant Warmwasser erzeugen kann, sollte sie mit einer herkömmlichen Heizungsanlage kombiniert werden. Erst wenn der Bedarf an Warmwasser nicht mehr durch die Solaranlage gedeckt werden kann, springt die Heizungstechnik ein. So können bis zu 50 Prozent Energie eingespart und ein großer Beitrag zum Umweltschutz geleistet werden. Bei der Einkommensteuer kann ein Teil der Kosten für Installation und Wartung einer Solaranlage für Warmwasser in Form eines direkten Steuerabzugs geltend gemacht werden. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle fördert Solarthermieanlagen für verschiedene Anwendungsbereiche. Aufgrund der verhältnismäßig kleinen Kollektorfläche kann fast auf jedem Hausdach eine solche Solaranlage errichtet werden. Auf den ersten Blick erscheinen die Anfangsinvestitionen als relativ hoch, man muss aber bedenken, dass vom Zeitpunkt der Installation an, außer sehr geringen Kosten für Wartung und Pumpenstrom, keine weiteren Betriebskosten entstehen. Wer heute in eine Solaranlage investiert, investiert in die Zukunft!
Eine weitere tolle Möglichkeit, Warmwasser zu erzeugen bietet die Wärmepumpe: diese nutzt natürliche Energiequellen wie Luft, Erde oder Wasser. Mit einer geringen Menge an elektrischer Antriebsenergie kann die bis zu fünffache Menge an nutzbarer Wärme gewonnen werden. Möglich ist dies durch mehrere physikalische Effekte, die in umgekehrter Weise auch Kühlschränke nutzen. Die Wärmepumpe entzieht der Umwelt Wärme und transportiert diese nach innen ins Haus.
Mit Investition in eine Solaranlage oder Wärmepumpe trägt man aktiv zur Verringerung der klimaschädlichen CO2-Emission bei und tut nicht nur seinem Geldbeutel etwas Gutes!